2023-09-09 AutoKorso Siegen (31), immer samstags

Kaffee & Kinderautosprühen 13h, 1. Runde 14h ab Bismarckplatz. Wir fahren für (Impf)-Freiheit, frieren nicht für die Regierung & wollen keinen Krieg. Wohlstand statt Haltung & Propaganda.

Der AutoKorso Siegen wird möglicherweise wichtiger denn je. Im Kreisklinikum gilt schon wieder Maskenpflicht für Mitarbeiter, das scheint alles wieder loszugehen. Treten wir ein für unser Selbstbestimmung, für unser Freiheit, für unsere Kinder ! Bis MORGEN am Bismarckplatz !

Es  war super ! Bilder und ggfls. Video folgen. Interessant waren einige Gesichter von Passanten, die überrascht schienen, dass wir nach der Sommerpause wieder da sind. Solange der Irrsinn in diesem Land haust, genau so lange sind wir zur Stelle ! Für UNS ALLE.

 

 

 

 

 

2023-08-30 Bundesjugendspiele war gestern

Leistung in Deutschland ist verpönt, weil die Leistungsunwilligen regieren. Das haben auch unsere Kinder zu lernen. Du kannst schon lesen und schreiben ?! Schäm dich !

Dazu zwei lesenswerte Artikel von DIE WELT, ja die gibt es noch, ganz am Ende.

“Der kleine W. kann ja schon das und das – das ist aber nicht gut”. So gehört in dieser Woche. Wenn alle die Besten sind, gibt es keinen Besten (in Gaga: Best*innen) mehr. Regulieren unter Zwang funktioniert aber nur in eine Richtung – nach Unten. Ergo müssen alle die Schlechtesten sein, es gibt keine Guten mehr. Im Namen der Anti-Diskriminierung, im Namen von Haltung und Wohlgefühl, im vereinten Kampf gegen Rassismus und gegen Rääächts, da muss man schonmal bereit sein, Leistung und Wohlstand zu opfern. Wenn nicht fürs Gemüt, dann jedenfalls immer für den Klimaschutz.

Wer möchte schon rückwärtsgewandt sein !

Und nochmal – das Klima können wir nicht schützen, das Klima bedarf auch keines Schutzes. Geschützt werden müsste die Umwelt, geschützt werden vom Klima-Politwahn aber ausschließlich die Regierenden und die Meinungsmacher – neudeutsch Polit und Hofschreiber.

Leistung ist eine Last.

Leistung ist dabei eine schwierige Bürde, quasi eine Last. Leistung kann dazu verleiten, dass der Leistungserbringer auf seine Leistung stolz sein könnte. Sowas darf in Buntland nicht sein. Wo das hinführen könnte ! Am Ende keimte noch Stolz auf meine Familie, Stolz auf meine Herkunft und Stolz auf mein Land auf. Selbstverständlich ist es dann die Pflicht unserer korrekten Volkserzieher – falsches Wort, es muss heißen – selbstverständlich ist es die Pflicht unserer korrekten Erzieher für die, die schon länger hier leben, darüber zu wachen, dass insbesondere unsere Kinder nicht in solche strafrechtlich relevanten Untiefen abdriften.

Der Trostpreis wird zum Hauptgewinn.
In Queer-, Bunt- und Gaga-Land.

Anstatt auf das nächste Sportfest – wir sind Samstag am Seelbacher Weiher, freuen wir uns doch auf das kommende Lichterfest. Dann sicherlich mit Wärmepumpe und frischem Estrich unter den Füßen, vermutlich wieder geboostert und mit Maske.

Jetzt wird es wieder ernst – man stelle sich solche Vögel beim Weitsprung oder Hürdenlauf auf verpöntem Sportplatz vor:

 

hier nochwas zum Klima-Gaga, ebenfalls aus DIE WELT:

 

und hier die zwei Artikel aus DIE WELT zur Abschaffung Bundesjugendspiele, einer eben von heute:

30.08.2023

07.07.2023

 

 

 

2023-08-26 Straßennamen mit Haltung – in Siegen

Porsche + Hindenburg weichen dem irrsinnigen Geschichtsunbewusstsein von Gaga-Politikern. Auch der Volkswagenfahrer (VW) ist als mobiler Schandfleck aus der Stadt zu verbannen.

Ähnlich einer Umweltzone wäre in Siegen eine Bannmeile für Volkswagen und Porsche denkbar, keine Ausnahme für E-Autos ! Betriebserlaubnis für Nazi-Fahrzeuge einziehen und klimaneutral gedruckte FairShare Coupons für FairTrade-Lastenfahrrad (bitte ohne Batterie, ohne giftiges Lithium, Kobalt oder Nickel) ausgeben. Selbstverständlich entfalten nicht nur vegane Eselkarren, sondern auch haltungskorrekte Straßennamen einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz. Als sicherer Hafen sollte sich Siegen jetzt auch endlich dem internationalen Kakao-Commitment unterwerfen.

FairShare Coupons für FairTrade-Lastenfahrrad,
klimaneutral auf der Erdscheibe unterwegs.

Es bleibt nicht mehr viel Zeit. Bereits vor Jahren sollten wir auch in Siegen auf der erhitzten Erdscheibe brennen. Derzeit helfen nur die Sturzbäche von Schwitzwasser, die sich täglich über uns ergießen, Regen war gestern. Auch die Dürre ist täglich weiter auf dem Vormarsch, wandert lediglich in tiefere Erdschichten ab. Entwarnung kann es nicht geben, vor nichts und niemals. Corona-Polit wieder in den Startlöchern.

Das war die Version für Herrn Schlitz (SPD), der sicher als begeisterter Verfechter jedweder neuerlichen Zwangsreglementierung zu glänzen geruhen dürfte.

Straßenschilder abmontieren ist jedenfalls genau keine Vergangenheitsbewältigung, sondern hat wohl eher etwas mit dunklen Zeiten von Bücherverbrennungen gemein. Wir wollten das nie wieder. Das Ziel scheint Deutschland zu verbieten. Deutschlandschilder sollten auch weg, Gaga-Land wäre trefflicher. Zwei oder drei tanzende bunte nackte Männer statt Bundesadler. So machen wir das im Kindergarten ja auch.

Huldigst Du weder Gaga-Priestern noch gelb-grüner Tonne, bist Du raus.
Zero Social Credit Points.

Wann merkt der gemeine Bürger endlich, was mit der heutigen Politkaste los ist. Ein Heer von Besserwissern und Bevormundern, Wächter über Anstand und Wohlverhalten, Wächter über angemessenes Denken und falsches Hoffen, Wächter über Euch.

 

 

 

 

2023-08-07 Europawahlversammlung Magdeburg

Zoz bekommt so gut wie gar keine Stimmen, Pressebericht betet Falschmeldung herunter, nicht zugehört + nicht recherchiert. Für das Hofschreiberprädikat reicht das noch nicht.

Lieber Herr Readkteur Raimund Hellwig, auch wenn ich Sie als Hofschreiber zu titulieren nicht gewillt bin – Sie hätten ja mal bei der Staatsanwaltschaft anrufen können, um zu erfragen, ob denn jenes dubiose Verfahren, seinerzeit ausgelöst durch den ESEL, überhaupt noch anhängig ist. Sie hätten auch schlicht besser zuhören können. Beides haben Sie offenbar nicht getan. Die Buschtrommeln rumoren übrigens, dass der ESEL mittlerweile auch den Staatsanwalt angezeigt haben soll. Eben eine bedauerliche Gestalt – der ESEL. Von sowas will der Hofschreiber-Quell, für den Sie ja schreiben, selbstverständlich nichts wissen.

Wenn Sie dann schreiben, dass Zoz “die kritischen Punkte umgangen” sei, dann ist das leider glatt gelogen. Ich habe mitgeteilt, dass ich im Zuge der ESEL-Abwehr meine Anstellungsverträge als Professor an der Uni in Kusatsu/Kyoto vom Japanischen ins Deutsche habe übersetzen und beglaubigen lassen. Auch bzgl. meiner Promotionsurkunden sind alle Nachweise erfolgt und haben gewirkt. Das Prädikat “summa cum laude” hätte ich mir auch noch leisten können. Muss ich aber nicht. 

Die Sache mit den Lokalmattadoren – geschenkt. Meine Meinung dazu ist bekannt, eine Überraschung konnte das nicht sein, für Sie auch nicht. Die Sache mit dem Listenplatz – ja richtig, den wollte ich unbedingt haben, gerne einen aussichtslosen, um damit in Siegen-Wittgenstein bereits und auch im Jahr vor der nächsten Bürgermeisterwahl ordentlich Wahlkampf betreiben zu können. Andernfalls wäre eine Bewerbung auf Platz 1 wohl eher mein Ding gewesen. Das geht jedenfalls alles aber auch ohne Listenplatz, freuen Sie sich drauf, ich teile diese Freude.

 

In den nächsten Tagen werde ich ein Video von meiner Bewerbungsrede hier online stellen, es ist wie immer, ich komme mit sowas nicht hinterher. Da gibt’s ja noch einen Beruf. Dann aber jedenfalls mögen Sie Ihren Artikel nochmal überprüfen, das war so nix. Etwa so wie meine Bewerbung, das war gleichermaßen nix.

 

Zu dem Drama, wie Sie, gemeint ist jetzt der Hofschreiberquell Siegener Zeitung, die IHK-Siegen mit Schützenhilfe Ministerium eingestampft haben, was ich für einen enormen Verlust/Schaden für unsere heimische Region halte, kommt auch noch was. Versprochen.

Auch die neue Märchentante der Siegener Zeitung mit dem abenteuerlichen Geschwurbel um die jüngste Siegener Demo, toll, dass es die gibt, wird noch abgehandelt. Verfahren in Sachen GEZ und AusgangssperreSiegen/BefreiteBürger stehen auch noch aus.

 

Die Gratulation an die gewählten Kandidaten darf nicht fehlen.
Das sind richtig gute Leute bei ! Einige vermisse ich auf der Liste. Der Vergleich mit dem Personal der Altparteien wird jedenfalls desolat ausfallen – aber nicht für die Alternative für Deutschland. Wir werden mit mindestens 25 Parlamentariern in Brüssel einziehen, um das EUP zurückzubauen ! Auch darauf dürfen wir uns alle freuen.

 

Nachtrag 10.08.2023.
Zitat Henning Zoz, 05.08.2023 in Magdeburg:

WIR sind die letzte Bastion für Deutschland, für Deutsche Kultur, Deutsche Tradition, Deutsche Tugend – für Nächstenliebe, für Anstand und Ehre, für unsere Familien, für unsere Kinder – für die Schöpfung.
An uns soll NICHT die Welt genesen, NUR an uns KANN Deutschland genesen.
Der Preis ist unser Vaterland.

Und hier ist dazu die Wiedergabe im heutigen Mitgliederrundbrief jener Lokalmattadore, Versehen leider ausgeschlossen:

 

 

2023-08-01 IHK Siegen vs. SiegenerZeitung.

Lieber Hr. Gräbener, danke für Ihre Klarstellung, auch IHK muss wehrhaft sein. Dass die IHK bei den Hofschreibern jährlich 240.000 Euro ausgibt, irritiert mich als Mitglied allerdings sehr.

Der Hofschreiber
Die Siegener Zeitung ist ein Paradebeispiel für den Niedergang der Deutschen Medienlandschaft. Von der einst führenden Tageszeitung in Siegen zum Politblättchen mit ausgesprochenen Hofschreiberqualitäten. Von löblichen Ausnahmen abgesehen, wird längst nicht mehr berichtet, sondern gerichtet. Der Hofschreiber entscheidet willkürlich über Gut und Böse, besitzt Deutungs- und Meinungshoheit. Mit Lückenpresse hat das nichts mehr zu tun, viele PolitMedien haben solches Prädikat längst hinter sich gelassen.

Die Schuld der Hofschreiber
Wie andere Hofschreiber auch, so könnte sich auch die Siegener Zeitung insbesondere im Rahmen von Panikmache und Fehlinformation zur Corona-Politik mit schwerer Schuld beladen haben. Dass der Landrat mit der seinerzeitigen Ausgangssperre zurückhaltender gewesen wäre, wenn sich z. B. die Siegener Zeitung kritisch mit den real verfügbaren Fakten auseinandergesetzt hätte, ist eine These, die gleichermaßen auf Bürgermeister vs. Schulen und Altenheime anzuwenden wäre.

Es kann noch lange dauern, bis diese Taten oder dann möglicherweise Verbrechen von einem ordentlichen Gericht überprüft werden. Die gute Nachricht – es könnte sich um kollektive Verfehlungen handeln, kollektive Verbrechen verjähren nicht. Unsere Kinder und Enkel könnten diese alle noch, bis auf den letzten Schreiberling, ordentlich anklagen und aburteilen, oder eben freisprechen. So wie das Böse, existiert auch das Gute überall, auch wenn es an der Erkennbarkeit bisweilen mangelt.

“Wir wussten davon nichts”, sowas hatten wir schonmal, wird ein Redakteur später vor Gericht kaum sagen können, anständige Recherche gehört substantiell zum Beruf, die Zahlen lagen ansich immer auf dem Tisch, so z. B. auch massive Übersterblichkeit in Korrelation mit der politischen Corona-Impfung. Das gibt’s und gab es immer beim Statistischen Bundesamt, man muss nur etwas suchen.

Das Gegenteil von höfisch
Dass es eben auch anders geht, hat ein Unternehmen im Sieger-/Sauerland bewiesen, das 3G-Gebot vom 24.11.2021 wurde vom Geschäftsführer am gleichen Tag vollständig regelkonform nicht befolgt, 3G wurde per Betriebsanweisung vollständig regelkonform verboten. Die Verhängung eines Bußgeldes war den Behörden schlicht nicht möglich, weil der Unternehmer, im Gegensatz zu vielen anderen Unternehmern, seiner Verantwortung für die Mitarbeiter nachgekommen war und dabei alles richtiggemacht hat (penible Dokumentation auf dieser Webseite).

Die Hofschreiber-Eskalationsspirale
Es überrascht dann auch nicht mehr, dass die Bedenken oder möglicherweise auf die panische Angst, früher oder später für das geradestehen zu müssen, was man aktiv mitgeholfen hat anzurichten, die Spirale in den Irrsinn immer weitertreibt. So sieht sich die Siegener Zeitung mit Vorwürfen 2maligen Rufmordes konfrontiert, erst der Vorsitzende eines großen Heimatvereines mit Rückgrat, Gott hab ihn selig, und dann eine mutige Lehrerin, die die mediale Dreckschleuder Gott sei Dank überlebt hat.

Die Hofschreiber-Finanzierung
Der Siegener Zeitung sind in diesem Zuge die Abonnenten in Scharen davongelaufen, wenn diese Zeitung überhaupt noch jemand liest. Dass die Siegener Zeitung jetzt eine, ja wie soll man das nennen, eine Schmierenkampagne gegen die IHK wagt, legt die Vermutung nahe, dass man sich weder auf Abonnenten noch auf Anzeigenkunden aus der Industrie überhaupt angewiesen sieht. Interessant wäre dann die Frage, wo das Geld herkommt. Dazu sollte jemand recherchieren.

So oder so haben die Hofschreiber eine Tür zur nächsten Eskalationsstufe aufgestoßen. Die IHK wiederum könnte durch ihr dennoch besonnenes Verhalten einen Zeitenwendepunkt setzen. Hoffen wir das !

IHK sei wehrhaft,
wir wollen nicht auch noch eine
Industrie- und Haltungskammer.

Im Ergebnis
Die IHK Siegen hat in misslicher Lage erkennbar korrekt und vernünftig gehandelt. Das ist nichts weiter, als zu erwarten. Dem Zustand von Staat und Gesellschaft ist es geschuldet, dass der IHK für selbstverständliches Handeln höchster Respekt gebührt. Vielen Dank !

 

 

hier geht’s zu genau den Hofschreibern:

hier zum IHK Jahresempfang und Fragestellung für den Ministerpräsidenten:

 

und hier zur heutigen (01.08.2023) Erklärung der IHK Siegen an alle Mitgliedsbetriebe:

 

 

 

2023-06-23 VickyVoyage und EricBigClit für Kinder

Zentralbibliothek mit Kinderstunde, es wird einem schlecht, wenn man so einen Mist nur lesen muss. Auch über die Kinder bringt man eine Gesellschaft zum Schweigen.

Das bringt wieder 1% mehr Zustimmung für die Alternative für Deutschland.
Und das ist auch richtig und gut so !

 

Vorab – es ist wie immer. Die Täter sind hier nicht die Darsteller. Freiheit ist ein hohes Gut, auch keine Transfrau oder ein Transmann oder ein Transkühlschrank muss und soll sich frei entfalten können dürfen, selbstverständlich nicht auf Kosten der Allgemeinheit. Bei der täglichen Überflutung im Staatsfunk wird das bereits hochkritisch. In jedem Fall aber sind unsere Kinder zu schützen, dafür sind es Kinder = Schutzbefohlene.

Die Täter sind die, die uns den ganzen verquerten Schei-benhonig, wer es mag, bitteschön, als die neue Normalität verkaufen wollen. Das in einer derartig penetranten Aufdringlichkeit, dass es übel riecht. Gehen diese Leute auf unsere Kinder los, verpflichtet gelebte Toleranz zur Gefahrenabwehr.

Transfrauen in der Mädchenumkleide.

Da wir ja heute alle planwirtschaftlich quotenbegeistert sein sollen – wenn in jener Bibliothekskinderstunde ein Förster, ein Maurer, ein Döhnermann, ein Postbote, ein Soldat und ein Arzt jeweils 1.000x unseren Kindern vorgelesen haben, dann könnte man auf die Idee kommen, dass man skurrile Personen, die querab, also jenseits des Normalen stehen, unseren Kindern vorführt.

Nein, das kann man nicht !
Das war die rein statistische Betrachtung.

Sachlich betrachtet kann es nur verwerflich sein, irgendwelche komischen Gestalten, anders wüsste ich sowas meinem Kleinsten nicht zu erklären, die sich dann am besten noch an den entscheidenden Stellen entkleiden, dann wird’s eklig, z. B. in unsere Kindergärten oder eben Kinderbibliotheken, zu holen.

Kinder haben einen gottgegebenen Anspruch, eine fürsorgliche und natürliche Umwelt zu erfahren und zu erkunden.

Ein Dragqueen*in ist NICHT natürlich.

Eine sogenannte Dragqueen, bereits der Fantasiename ist künstlich, ist NICHT natürlich, VickyVoyage und EricBigClit für Kinder, lassen grüßen. Es kann einem schlecht werden, wenn man so einen Mist nur lesen muss.

Warum passiert das ?

Warum werden wir mit solchen Humanverirrungen täglich im Staatsfunk zugeballert, als gäbe es kein Halten ? Warum hört man immer wieder von Ausfällen und z. T. ekelhaften Entgleisungen in Kindergärten und Grundschulen ?

Es gibt Menschen, die uns regieren, befehlen und vorschreiben möchten. Einen mündigen Bürger kann man nicht gängeln, sondern lediglich in demokratischen Wahlen seine Dienste als bezahlter Politiker temporär anbieten. Dem Polit-Kader reicht das aber nicht. Was braucht man also ?

Menschen in Angst, Menschen in Panik und Menschen ohne Halt.

Einst grüne Wetterkarten werden dunkelrot, aus Umweltschutz wird Klimawahn, ein Virus läutet jeden Tag zum Ende der Menschheit, aktuell besorgt das eine Zecke. Friedliebende Menschen in den Krieg treiben, Energieversorgung sabotieren, Eigentum und Wohlstand vernichten. Feindbilder schaffen, aktuell sind das Russland und China.

Schöpfung bietet Halt,
Familie bietet halt.
Tradition schafft Kultur.

 

Danke SP

 

 

Nachtrag 28.08.2023:

 

2023-06-20 Feindbilder sind dumm, falsch & schlecht

Hetzen führt in den Abgrund, Reden baut Brücken. Stümperdiplomaten Bärbock und Strack-Zimmermann befolgen das nicht. Setzt euch endlich an den Verhandlungstisch.

In jüngster Vergangenheit haben wir zu einem guten Teil Russland die Deutsche Wiedervereinigung vom 03.10.1990 zu verdanken. Russlands Politik hat sich seither verändert, jedenfalls Deutschlands Politik sich quasi in den Keller gedreht.

Stümper und Klamotte,
elendiges Leid,

kommt heraus, wenn man pure Ideologen ans Ruder lässt.

Als Kohl und Gorbatschow 1989/90 Glasnost und Perestroika in den Endspurt gebracht haben, das mit wunderbarem Ergebnis mindestens für Deutschland und auch für große Teile der restlichen Welt, haben beide sicher nicht so gewettet, dass sich fortan der vormals eiserne Vorhang immer weiter gen Osten verschieben würde.

So ist es aber gekommen,
vergleichsweise unbemerkt.

Wenn man heute über die Sicherheitsinteressen Russlands nachdenkt, dann erinnere man sich an die Kubakrise im Oktober 1962. Dabei ist Havanna vom US-Capitol mit 1.800km gut doppelt so weit weg wie Kiew vom Moskauer Kreml mit knapp 900km.

Angriffskrieg, DER RUSSISCHE ANGRIFFSKRIEG beschreibt dazu eine neue Wortkreation, Ideologen arbeiten immer mit Schlüsselwörtern und mit Sprache. Heute will man suggerieren, dass es auch gute Kriege geben könnte. Nein, die gibt es nicht.

Es gibt keinen guten Krieg,
es gibt auch keinen schönen Krieg,
Krieg vernichtet, Krieg tötet Menschen.

Der Krieg war lange vorher da, das kann jeder wissen, der sich ein bischen erkundigt. Ich weiss das aus eigener Erfahrung, ich war 2019, 2020 und 2021 in der Ostukraine und habe dort viel Leid und viel Hoffnung gesehen, habe selbst Granaten oder Bomben einschlagen hören und Krater gesehen, lange bevor der sogenannte Angriffskrieg begonnen hat. Ich schreibe das völlig wertfrei und reklamiere, dass in aller Regel nicht nur eine Sicht der Dinge möglich ist.

So hysterisch, wie unsere Regierung inklusive von der Leyen in Brüssel uns in einen Krieg geführt haben, ja, faktisch führen wir Krieg gegen Russland, muss zu denken geben. Man wollte uns sogar weismachen, dass Putin seine eigenen Pipelines in die Luft sprengt, anstatt einfach den Hahn zuzudrehen. Heute redet man lieber nicht mehr drüber, weil jedenfalls solchen Unsinn niemand mehr glauben würde.

Der Russische Staatspräsident wurde in Deutschland binnen 14 Tagen vom Staatsmann zum Monster stilisiert, ein Haftbefehl wurde ausgesprochen, nichts blieb und bleibt unversucht, um Russland und Russen schlechtzumachen. Jedenfalls das kann nicht richtig sein.

Atomkrieg unausweichlich ?
Echt jetzt ?

Jeder Altpolitiker, der etwas auf sich hält, hat mindestens 1x irgendwo fabuliert, dass Russland „diesen Krieg nicht gewinnen dürfe“. Das zu Ende gedacht wäre der globale Atomkrieg unausweichlich. Der Kinderbuchautor (Grüner Wirtschaftsminister) bekundet gar, dass er keine Angst vor einem Atomkrieg habe !

Wer möchte dem zustimmen ?
Ich fürchte mich sehr wohl vor einem Atomkrieg.

Nicht zuletzt deswegen versuche ich alle Kontakte nach Russland aufrechtzuerhalten, wenn möglich sogar auszubauen, und war in diesem Zusammenhang für einen Vormittag in der Russischen Botschaft in Berlin, ich war gerne dort und fahre gerne wieder hin.

VERBINDUNGSbrücke visavis der Russischen Botschaft in Berlin

Verbinder – Wirtschaft & Wissenschaft

2023-06-16 Helene Fischer – wann wachen wir auf !

Gänsehaut pur. Anhören ist Pflicht für jeden, der sich als Mensch versteht. Wie ist es nur soweit gekommen – fragt der Weltstar in diesem Song. Spätestens jetzt rollen Herzblut-Tränen.

Hätte ich das bereits gestern am Verwaltungsgericht Arnsberg gekannt, hätte ich Frau Bierbaum vom Kreis Siegen, die als letzten Wortbeitrag sagte: “da kann man sich wirklich nur noch wundern”, diese hätte ich dann gefragt: “kennen Sie den neuen Song von Helene Fischer ?”
Die Antwort wäre vermutlich “nein” gewesen, meine Erwiderung wäre gewesen: “Wann wachen wir auf ! – heisst der Song, und Sie sollten irgendwann auch aufwachen.”
Die sympathische Richterin hätte dann sicher wieder mit Lächeln gesagt: “Das ist Ihre Meinung Herr Zoz”.

Unbedingt ansehen/anhören:

 

Nachtrag 1:
Soeben klärt mich meine Frau auf, dass es diesen Song schon etwas länger gibt. Nun gut, das macht es keinen Deut weniger wichtig, das Ding könnte Sprengkraft entwickeln. Man muss ja auch nicht an jeder Front auf dem tagesaktuellen Stand sein.

Nachtrag 2:
scheinbar aus Oktober 2021 ! Grosser Gott……und immer noch genauso gut und trefflich !

 

2023-06-15 Ausgangssperre Siegen (2021) – Heute VGA

Kein schlechter Tag, aber bei weitem nicht so gut wie erhofft und erwartet. Wir sind gespannt auf das Urteil, dann geht‘s vermutlich zum OVG Münster, dann nach Brüssel. Abwarten.

 

Teil 1, Arnsberg

 

Teil 2, Frettertal:

 

Teil 3, HQH, Fortsetzung folgt: