2018-11-27 Prädikat Staatsversagen in Berlin

REVISION am 28.11.2018
Danke an die Veranstalter, danke Herr Austin und danke Herr von Hoffmeister. Bilder ganz am Ende.

Wie macht man Wirtschaft, ein Volk und ein ganzes Land kaputt.

Vortrag von Prof. Dr. Henning Zoz in Berlin

 

Vortrag von 19:00-21:00 Uhr, Fragen/Diskussion bis 22:20 Uhr

und dann noch ein harter Kern auf Currywurst etal.

2018-11-27 Deutschland Weihnachtsfestung

REVISION 28.11.2018
bitte herunterscrollen

Gestern Abend Podiumsveranstaltung in Siegen, wir sind sicher, jedes dem entgegenstehende Gefühl sollten wir besser unterbinden weil das gefährlich ist. Heute früh Breitscheidplatz in Berlin, ein Weihnachtsmarkt wie eine Festung.

Täuschen uns alle unsere Sinne gleichzeitig oder werden wir für richtig dumm verkauft ?!

Unzählige diese “truckBloc” Module (LKW-Stopper) und wahrscheinlich an die 1.000 Tonnen Fertigbeton zieren allein den Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz. Diese Produkte sind seit 2016 in jedem Baumarkt in der Deko-Abteilung erhältlich ?

Der Reihe nach:

SGK-Podiumsdiskussion zur inneren Sicherheit.

So stand es zumindest in der Einladung. Veranstaltungsbeginn 18:00 Uhr ist für berufstätige sportlich, ich war ca. 20 min zu spät. Nachdem ich über zu Hörendes irritiert war, fragte ich meine Sitznachbarin, ob seit Anbeginn ausschließlich über NRW-Polizeigesetzt ja/nein und Cyberkriminalität sowie angepasste Ausbildung von Sicherheitsbeamten an dieses “Hinterherlaufthema” sei. Die Antwort war: “im Grunde ja”.

Beinahe zum Ende durften dann die Zuhörer endlich “mitdiskutieren”. 5-10 Wortmeldungen in Summe wurden zugelassen.

Nachdem als Zweite eine Dame aufstand und völlig ohne Zusammenhang zum zuvor Gehörten ein ebenfalls zusammenhangloses Naziknüppel-Lied anstimmte (es war ohne wirkliche Aussage zu hören: Faschismus, Nationalsozialismus, Hitler und alles mindestens zweimal), durfte ich auch etwas “fragen”. Ich sprach zunächst jene Dame gesetzten Alters an und teilte mit, dass ich “Baujahr 1964” sei und diese elendige Verordnung von Schuldgefühlen nicht mehr hören könne. Ich sagte, dass ich Adolf Hitler nicht kenne, dass lernen aus Vergangenheit Pflicht sei aber eine Verantwortung mir zu unterstellen muss aufhören.

Sodann an das Podium erklärte ich Zustimmung zu vielem Gehörten und reklamierte mich auf der falschen Veranstaltung zu befinden. Ich hätte Antworten darauf erwartet, warum sich meine Schwiegermutter bei Dunkelheit nicht mehr nach Siegen traut, warum die beste Freundin meiner Frau von ihrem Wohnort in der Oberstadt nicht mehr zu Fuß in die Unterstadt läuft, sondern das Auto nimmt und warum ich 2017 als einziger Demonstrant und einsamer Unternehmer zum Wahlkampfauftritt der Kanzlerin auf dem Schreinerplatz in Siegen 45 min vom Staatsschutz festgesetzt worden war, obwohl ich exakt mit der Siegener Polizei abgestimmt angetreten war.

Das konnte man mir alles nicht sagen oder beantworten und verwies auf mein Zuspätkommen. Nach meiner Information stimmte das aber nicht. Und dann jedenfalls schnell zurück zur IT-Kriminalität.

Es gab dann noch einen m. E. bestellten Lobliedsänger und zwei kritische Kommentare. Letztere wurden ebenfalls nicht ernst genommen. Und dann war pünktlich Schluss.

Mein nachfolgendes Kurzgespräch mit dem Obersten Polizisten in Siegen, Herrn Bergmann war ebenfalls eher erschütternd, er schien zudem froh oder erleichtert, zum abschließenden Gruppenfoto mit den Referenten gerufen zu werden.

Dann zur Krönung kam ein älterer Herr, der alles toll fand und Kritik nicht gelten lassen wollte. Er meinte im Tenor, dass man unsere Grenze weder schützen noch schließen könne. Auf meine Erwiderung, dass das sehr wohl gehe und dass wir nicht jeden x-Beliebigen ins Land lassen könnten verbunden mit der Behauptung, dass ich hier geboren sei und dass das mein Land sei, erwiderte er einigermaßen erregt (Zitat): “einen Scheiß hast du…du hast nur Glück, dass du hier geboren bist“. Der Zeitgenosse war deutlich älter als ich selbst, daher lasse ich gerne größte Nachsicht gelten.

Und das war doch einmal ein richtiger Lichtblick als Abschluss. Fazit: Zeitverschwendung.

REVISION 28.11.2018
Es hat sich doch gelohnt, keine Zeitverschwendung !
Siehe Artikel Siegener Zeitung vom 27.11.2018 und Komentar ganz am Ende dieses Beitrages.

 

Bunt und weltoffen an der Staatsgrenze, betonverbarrikadiert am Weihnachtsmarkt.

Heute Morgen steige ich dann in Berlin-Tegel aus dem Flieger, fahre zum Bahnhof Zoo und laufe über den Breitscheidplatz zum Hotel. Nicht durch den zwischenzeitlich aufgebauten Weihnachtsmarkt, sondern durch die Befestigungsanlagen bekomme ich bildlich vor Augen geführt, was mir die Herrschaften am Vorabend in Siegen nicht erklären wollten.

Es wurde quasi eine Weihnachtsfestung mit Burggraben gebaut – und zwar per dem eine Spur der Budapester Strasse per massivem Betonwall (aus Delta-Block Safety Barriers) inklusive 20 cm Aufteerung auf der Fahrbahn errichtet wurde. Begibt man sich in diesen auch massiv eingezäunten Bunkerkessel hinein, bekommt man ein beklemmendes Gefühl und hofft, dass dieses Gefängnis nicht abermals zur Todesfalle werden könnte.

Wie lange unsere Regierung brauchte, den Opfern des furchtbaren “LKW-Anschlags” eines muslimischen Terroristen vom 19.12.2016 genau hier am Breitscheidplatz zu gedenken, das ist uns allen in Erinnerung.

Wenn man vor diesen Treppenstufen steht und auf die Namen und die Bilder der ermordeten Ungläubigen schaut, dann wird man erst ganz still – und dann wird man unweigerlich tief betroffen und fühlt sich schuldig. Schuldig für den wirklichen Mist, den eigene Kollegen und Mitmenschen immer noch versuchen zu verbreiten. Man schämt sich für jeden Politiker, der zu quasi wöchentlichen Dramen in Deutschland opferverhöhnend dazu aufruft “jetzt aber nicht alle .. in einen Topf werfen” und es nichtmals mehr für angemessen hält, den Vergewaltigten und den Toten, den Opfern des Fehlverhaltens genau dieser Politiker, wenigstens den ersten ernstgemeinten Satz zu gönnen.

Das ist ein Narrenhaus das LEBEN kostet ! Wahrscheinlich jeden Tag !

Aber was soll das System Merkel auch tun, wenn uns bei munterer Glühweinverköstigung die 6 Rechten oder wegen mir auch 7 Sachsen mit einem Luftgewehr aus Chemnitz und die 8 Rechten Dortmunder mit einem Feuerlöscher oder andere Nazis und Reichsbürger mit selbstgebauten Kampfpanzern, die nie jemand gesehen hat – und nach so gerade noch einmal missglücktem Umsturzversuch unserer Republik, nach unser aller Leben trachten. Genau davor müssen wir unsere Weihnachtsmärkte schützen und keine Mauer ist hoch genug. Hauptsache die Schlagbäume bleiben oben und der Zustrom der neuen Bereicherung unserer noch zu unbunten Gesellschaft ebbt nicht ab.

....

2018-10-04 Rechte Bedrohung im Qualitätsstaat, kolportiert von Qualitätsmedien
Posted on 4. Oktober 2018 by Henning_Zoz

 

2018-10-04 Rechte Bedrohung im Qualitätsstaat, kolportiert von Qualitätsmedien

REVISION 28.11.2018

SGK-Podiumsdiskussion zur inneren Sicherheit am 26.11.2018.
nach Artikel Siegener Zeitung vom 27.11.2018

Meine Teilnahme hat am Ende mitgeholfen, den einhelligen Versuch von Veranstaltern und Podiumsgästen, das gesetzte Thema “Sicherheit in Siegen” vollständig auszublenden, zwar nicht scheitern zu lassen, aber doch dieses irritierende Ansinnen für jeden erkennbar/durchschaubar werden zu lassen.

Dankenswerterweise kann man das exakt aus dem Zeitungsartikel herauslesen, die Veranstaltung war insofern ein Fehlschlag. Danke an die Siegener Zeitung (habe ich schon länger nicht mehr gedacht/gesagt).

Der zu Anfang des Artikels sogenannte “Zuhörer” und 3x “Mann” ist/war der Verfasser, und ich kann mir fast nicht vorstellen, dass der Journalist das nicht wusste. Tatsächlich meinte ich mich nicht vorstellen zu müssen (was immer ein Fehler ist), da der Landrat ja meinen Namen bereits mit üblicher Fehlaussprache durch den Raum geschickt hatte.

Nachfolgend der Zeitungsausschnitt sowie LINK zum E-Paper:

http://e-pages.siegener-zeitung.de/siegener/4650/html5/

2018-11-08 Diesel, das Unfassbare passiert in Deutschland.

Wenn Ideologie über Fakten siegt, bedeutet das nichts anderes, als dass rationale vernünftige Politik aufgehört hat zu existieren. Jeder kann wissen, dass das gesamte Feinstaubszenario nachweisbar auf Fehlinformation basiert, dennoch klagt die erheblich aus dem Ausland finanzierte Deutsche Umwelthilfe Allerortens und erfolgreich Fahrverbote ein.

Dazu sei verwesen darauf, dass Feinstaub- und NOx-Belastung durch moderne Verbrennungsmotoren im Bereich der gültigen Grenzwerte und erheblich darüber hinaus gesundheitlich quasi unbedenklich sind, und dass Einschnitte im PKW-Verkehr auf die Belastungswerte quasi gar keinen Einfluss haben, da Feinstaub im Wesentlichen ganz woanders herkommt:

Eigentlich ein Stück aus dem Komödienstadl, wären es nicht erwachsene oder zumindest volljährige Politiker, die wissentlich (das kann anders nicht sein) unser Land, jeden Dieselfahrzeugbesitzer und unsere Wirtschaft massiv schädigen – und das Ganze für eine Art verschleppte Dummheit und Ignoranz in scheinbar unendlicher Liebe zum Linken Filz, ganz gleich ob Klima- Migrations- Gender- oder Feinstaubwahn.

Geht die Welt nicht bald endlich unter, wie bereits seit Jahrzehnten und immer wieder neu vorhergesagt, das Wahrheitsproblem dieser “Entscheidungsträger” wird immer größer.

Jedenfalls passt der fleißige pünktliche strebsame und im “schlimmsten” Fall auch noch heimatverbundene Deutsche in ein solches Weltbild nicht hinein, muslimische Badetage sehr wohl.

Tatsächlich könnte man fast glauben, der Fahrverbotsirrsinn wird deswegen derartig initiiert (das war absolut absehbar), um vergleichsweise unbehelligt unseren Nationalstaat endlich abzuschaffen und die Deutschen als “Kartoffel” (rassistische Bezeichnung für den hässlichen weißen Mann) dahin zu schicken, wo sie derer Meinung nach hingehören – in die Versenkung. Das passiert ja längst – und der Global Compact of Migration wird das massiv beschleunigen, bremsen auf jeden Fall nicht. Wer das leugnet ist entweder total verblendet oder macht sich der Falschaussage schuldig.

Dazu nur ein Zitat unserer Kanzlerin die in den verbleibenden 3 Jahren ja noch viel vorzuhaben scheint:

“Der Global Compact of Migration ist unverbindlich, deswegen stehen wir dazu.”

vergleichbar wäre das mit:

Ich brauche keine Äpfel, deswegen kaufe ich mir welche.

Tatsächlich ist man immer wieder aufs Neue erschüttert, dass die Medien nicht auf die Barrikaden gehen und einen solch unsinnig dämlichen Satz als für einen Deutschen Politiker, und dann noch für die Bundeskanzlerin als vollständig unwürdig abkanzeln. Nichts dergleichen passiert. Z. B. die Bevölkerung von Peru wird sicher nicht glauben können, dass eine Deutsche Regierungschefin so einen Blödsinn von sich geben kann – jedenfalls ohne sturzbetrunken zu sein. Erstaunlicherweise ist das aber alles egal, mehr muss ich dazu an dieser Stelle nicht schreiben, das besorgen derzeit viele andere – Gott-sei-Dank !

Daher zurück zu Feinstaub und zu Diesel-Fahrverboten.
Unsere Politiker machen freudig und ambitioniert bei völlig absurden Emissionsgrenzwerten in Europa mit. Die Deutsche Umwelthilfe (einer der seligmachenden NGOs !) tut genau dass, wofür sie aus dem Ausland heraus feudal gesponsert wird – sie topediert die Deutsche Industrie, insbesondere Automobilindustrie einhergehend jeden einzelnen Zulieferbetrieb. Tausende Arbeitsplätze werden offenbar aus Spaß am Schaden – wie sonst möchte man so ein Geschäftsmodell bezeichnen, angegriffen. Parallel, ebenfalls völlig unnötig, scheint die SPD-Bundesumweltministerin eine Jagd auf grün-ideologische Ziele eröffnet zu haben. Egal was, Hauptsache schneller sein als die Konkurrenz, um möglicherweise doch noch die eigene Firma, i. d. F. die SPD, vor dem Exodus bewahren zu können.

Der Exodus der Nation schein dafür ein legitimes Entgelt zu sein, möglicherweise sogar der lockende Lohn. Und so kommt es wie es kommen musste. Die Deutsche Umwelthilfe klagt die Einhaltung der Grenzwerte (die die Politiker gemacht haben) gerichtlich ein, es hagelt Fahrverbote und die Umweltminister sind empört und wollen Revision einlegen, i. d. F. in NRW . Wenn wir Glück hätten (haben wir aber hier nicht), würde das Ganze ein Nullsummenspiel welches Milliarden an Steuergeldern kosten wird. Dr. Merkel selber stieg noch dieser Tage in den Ring der Irrsinnigen und meinte Fahrverbote verhindern zu können/müssen.

Mehr Wahnsinn geht eigentlich nicht und man kann jeden einzelnen Politiker, der z. B. in einem Parlament sitzt, sich rühmt klar denken zu können und gleichzeitig so etwas geschehen lässt, als Feigling bezeichnen.

 

Hier noch der Original-LINK zum direkt adressierten Artikel der Bildzeitung. Davon gibt es aber bereits etliche.

https://www.bild.de/geld/wirtschaft/wirtschaft/gericht-ordnet-an-diesel-fahrverbote-in-koeln-und-bonn-58305804.bild.html

Dieser Artikel ist zuerst erschienen bei PhilosophiaPerennis. Danke Dr. Dr. David Berger !

Dr. (IPN) Henning Zoz, November 2018

2018-11-03 richtig gut und widerlich

Das können wir richtig gut !

Opfer latent kriminalisieren und brutale Dauerkriminelle, sofern nicht-Deutsch und nicht-weiß übersachlicht, multi-konjunktiviert und widerlich Mitgefühl-buhlend aus der Ferne betrachten.

Danke Felix Bohr und Sarah Heidi Engel von Spiegel online !

Nachfolgend der Artikel, der, wenn man ganz genau hinsieht, eine Indoktrination mit trauriger Verachtung für jedes gesunde Rechtsgefühl offenbart und man darf unterstellen, dass die Verfasser genau überlegt haben, was sie da zusammenrühren. Rechts davon finden Sie Kommentare und Hinterfragung im Telegrammstil (Original-LINK ganz am Ende):

 

 

 

Hier noch der Original-LINK. Wenn man diesen inhaltlich zur Kenntnis nimmt, kennt man m. E. bereits den Stellenwert von Opfermitgefühl bei den Verfassern. Die bedauernswerte ratlose Stadt ! Die brutale Massenvergewaltigung an einer 18-jährigen Frau wir durch die Titulierung “ein Vergewaltigungsfall” vollständig entpersonalisiert und versachlicht:

http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/freiburg-ein-vergewaltigungsfall-laesst-die-stadt-ratlos-zurueck-a-1236504.html

Dr. Henning Zoz, November 2018

2018-10-28 Merkel dankt gezwungen ab. Vorsicht !

Die Bundeskanzlerin hat angekündigt, schrittweise aus der Politik zu verschwinden. Allerortens große Erleichterung und überschwängliche Respektbekundungen, welche für die “Leistungen” der letzten 3 Jahre jedenfalls völlig unangemessen sind.

Was passiert denn jetzt ? Innerparteilich werden ihr die Kritiker sofort vergeben, damit die eigene Partei und deren Mandatsträger, die die multiplen Katstrophen zugelassen haben, besser da stehen.

Und was tut eine unendlich gekränkte Kanzlerin ? Eine Kanzlerin, die sich noch vor wenigen Monaten über Beschlüsse ihrer eigenen Partei hinweggesetzt hat, seit Jahren das Parlament ignoriert und unsere Verfassung mit Füßen tritt ? Eine Alleinherrscherin (wie ist das in einer Demokratie überhaupt möglich ?), die jetzt ihrem eigenen schmachvollen Rauswurf durch das Volk zuvorgekommen ist ?

Sie könnte dafür sorgen wollen, in weiteren 3 Jahren Kanzlerschaft insbesondere das zu vollenden, was Sie vor 3 Jahren begonnen hat !

Mindestens würde und wird jedwede Korrektur der fatal falschen Weichenstellungen in der Massenzuwanderung nicht nur be- sondern verhindert, eine Abkehr vom Unfehlbarkeitsanspruch war bisher nicht zu vernehmen und ist auch absolut nicht zu erwarten.

Der Globale Pakt zur Steuerung von Migration wird im Dezember in Marrakesch unterzeichnet werden und niemand in den Altparteien wird dagegen auf die Barrikaden gehen. Das Schicksaal Europas und insbesondere Deutschlands wäre damit m. E. um einen dramatischen weiteren Akt besiegelt.

Der wahrscheinlich abermals wohldurchdachte Plan der Kanzlerin könnte auch lauten: “wie gehe ich beweihräuchert und hinterlasse maximalen Schaden” ! Diese Dame hat keine Kinder !

Freuen wir uns bitte nicht zu früh !

Dr. (IPN) Henning Zoz, Oktober 2018

2018-10-27 brutale Massenvergewaltigung in Freiburg

Wir bekommen schmerzlich vor Augen gehalten, dass unserer Frauen und insbesondere unserer jungen Frauen, die selbstständig aus dem Haus gehen, die eine Diskothek besuchen und das auch noch ohne Burka oder Kopftuch, in manchen “Kulturgruppen” wie wertloses Vieh oder billige Schlampen gesehen werden, derer man sich freizügig bedienen kann.

Wir bekommen schmerzlich unser eigenes vollständiges Versagen vor Augen gehalten, da wir nicht in der Lage und scheinbar auch nicht willens sind, unsere Frauen vor solchem unmenschlichen Martyrium zu schützen. Wir könnten, wenn wir wollten.

Wir bekommen schmerzlich vor Augen gehalten, dass unser Staat nicht nur versagt sondern kollaboriert. Die Informationspolitik ist ein Schlag ins Gesicht für Freiheit, Toleranz und Sozialverhalten.

Wir erleben abermals die abstrusen Beschwichtigungsversuche der Staatsmedien.

Mindestens 8 Migranten, Merkels Goldstücke, missbrauchen und vergewaltigen eine 18-jährige Frau in Freiburg am 13.10.2018 (Vorabend der Bayernwahl). Alle Täter sind bereits vor der bestialischen Tat polizeibekannt. Am Tag der Bayernwahl wird Anzeige erstattet, der erste Täter (überführt durch DNA) 3 Tage später festgenommen. Die Öffentlichkeit wird nicht informiert ! Aufgrund der Thematisierung in den sozialen Medien war es wohl nicht möglich die Sache “über die Hessenwahl” zu verschleppen, gestern platzte die Bombe.

Genaue Terminabfolge:

Samstag, 13.10.2018       bestialische Massenvergewaltigung einer 18-Jährigen durch Migranten

Sonntag, 14.10.2018        Bayernwahl

Mittwoch, 17.10.2018       lapidare Polizeibericht (Erstmeldung Polizeipräsidium Freiburg)

Samstag, 20.10.2018       Festnahme erster Syrer in Flüchtlingsunterkunft aufgrund bekannter DNA

Freitag, 26.10.2018          Gemeinsame Pressemitteilung Polizeipräsidium + Staatsanwaltschaft Freiburg

Sonntag, 28.10.2018        Hessenwahl

Muss man Hellseher sein, um zu vermuten, dass eine Erstmeldung am Tag der Landtagswahl bei sofortiger Veröffentlichung im benachbarten Bayern eine massive Veränderung des Wahlergebnisses hätte zur Folge haben können ?!

Muss man Hellseher sein, um die weitere Verschleppung von in Summe 6 Tagen dann aufgrund der Hessenwahl zu unterstellen ?!

Das schreibt gestern NTV in elendigem Beschwichtigungsgehorsam und das schreibt heute konträr die Bildzeitung:

und hier ist der Polizeibericht. Mit “Erstbericht” (am Ende) kann dabei nur die Meldung vom 17.10.2018 gemeint sein:

Hoffentlich lesen und begreifen möglichst viele Menschen insbesondere in Hessen was hier passiert ist und was weiter passieren wird – kommt erst einmal der Global Compact of Migration der UN – und kaum ein Politiker weiß überhaupt, was das ist und was uns droht und was unsere Kanzlerin zu unterzeichnen gedenkt:

Liebe Hessen – bitte geht morgen zur Wahl !

Meine und alle unsere Kinder, Mädchen wie Jungen werden es Ihnen danken !

Die Grünen wollen mehr davon, die CDU vielleicht nicht aber Kanzlerin Dr. Merkel unbedingt – und die SPD hat leider bereits aufgehört als solche zu existieren. Zur FDP sage ich an dieser Stelle lieber gar nichts.

Dr. (IPN) Henning Zoz, 27. Oktober 2018

 

 

2018-10-14 Weltklimawahn, Feinstaubwahn und armes Deutschland

Mit welcher Sturheit unsere Medien die Horror-Meldungen des Weltklimarates kolportieren und dabei die deutlichen Hinweise auf annähernd unmögliche Vorhersehbarkeit weiter hinten in den Dokumenten ignorieren, ist immer wieder bemerkenswert. Beinahe amüsant ist dabei der Erfindergeist einiger Reporter zum offenbar qualvollen “Herumeiern” mit dem Konjunktiv.

Bei alledem ärgert es am meisten, dass Vorhersehungsdeuterei hierzulande als fundierte Wissenschaft verkauft wird. Die Politik, an dieser Stelle offenbar schlauer als die Medien, hält sich vergleichsweise zurück. Dort schein man zu befürchten oder bereits erkannt zu haben, dass das CO2-Schwert langsam stumpf wird – und dass die Nazikeule ohnehin noch brachialer wirkt.

Jedenfalls steigt Trump einfach aus, die Chinesen, sonst doch mittlerweile Technologie- und Fortschrittsvorreiter, interessieren sich überhaupt nicht und noch viel dreister: errichten ununterbrochen neue Atomkraftwerke.

Selbst die nicht begründbare Anmaßung, dass man in Deutschland die Probleme der Welt lösen könnte, lasst scheinbar in den Kreisen der Klimareligiösen keine Zweifel aufkommen. Was 80 Mio Deutsche an heilsbringend geglaubter Einsparung an CO2-Emission für die Welt beitragen können, wenn die Bevölkerung des Afrikanischen Kontinentes JEDE WOCHE um beinahe 1 weitere Mio anwächst, z. B. diese Fragestellung war noch nicht zu hören.

Möglicherweise glaubt die UNO, wenn gemäß der Planung im “Global Compact of Migration” Deutschland fortan jedes Jahr 2 Mio Menschen aus Afrika aufnimmt (Dr. Merkel frohlockt bereits, weil fortan wäre sie dann unschuldig an den ersten 2 Mio seit 2015), dass die jährliche Entlastung Afrikas um das dortige Geburtenergebnis von 2 Wochen uns alle vor dem Weltuntergang bewahrt ?

Tatsächlich kann es aber nur so sein, dass 2 Mio Menschen aus Afrika jedes Jahr nach Deutschland übersiedelt, hier nicht nur viel mehr Geld verbrauchen sondern gleichermaßen deutlich mehr zum CO2-Ausstoß beitragen. Hier heizen sie Wohnungen, hier werfen Sie Essen in den Müll, hier fahren sie Taxi und hier trinken sie Bier aus Dosen. Im Kongo passiert das alles eher weniger.

Wir nehmen das aber alles gerne hin, damit unsere Bundeskanzlerin fortan nicht mehr als kriminell gegen unsere Verfassung dasteht, mit ihr einhergehend die gesamte Politik, die die Verelendung Deutschlands ohnehin seit Jahrzehnten ausblendet. Gerne wird vom reichen Deutschland berichtet, tatsächlich ist unsere Bevölkerung die ärmste in Europa und gehört zu den Armen dieser Welt. Eigentlich unfassbar aber bittere Realität. Das kann jeder wissen, der es wissen will !

Dennoch leisten wir uns enorme ideologische Kosten für jede Art von Minderheiten, für Energie, gegen angeblich verpestete Atemluft und für Migration von Menschen aus aller Herren Länder. 100 Mio hier, 100 Mrd. da – alles Peanuts, alles kein Problem – es ging uns nie so gut wie heute. Wenn Dr. Sarrazin testiert: “Deutschland schafft sich ab”, dann kann man das trefflicher kaum beschreiben. Im März 2020 kommt er nach Wenden und ich freue mich darauf. Atomkraftwerke brauchen wir nicht, Automobilindustrie brauchen wir nicht, Kohlekraftwerke – wofür denn… Was wir brauchen ist Genderkontrolle, Frauenquoten (die auch nur den Frauen schaden) und Muslimische Badetage im Hallenbad – und ganz wichtig, Islamischer Religionsunterricht an den Grundschulen.

Die, die unser Schulsystem ruiniert haben und jeden Tag weiter ruinieren schicken Ihre Kinder seit Jahren auf Privatschulen und auch die Auswanderungswelle hat längst begonnen. Wer es sich leisten kann und klug und ohne tiefgreifende Verwurzelung zum Vaterland ist, der geht. In Deutschland kann man heute kaum noch einen unbeschwerten Abend in der Fußgängerzone einer x-beliebigen Stadt verbringen, ohne sich irgendwie belästigt oder bedroht zu fühlen. In Polen oder Ungarn – und insbesondere in Slowenien oder Russland ist das hingegen kein Problem.

Noch am Donnerstag wurde ich zusammen mit zahlreichen Wissenschaftlern in einem Ministerium in Stuttgart davor gewarnt, einige Hundert Meter zu Fuß zum Hotel zurückzulaufen. Nicht in Stuttgart durch den Park bei Dunkelheit !

Und was lernt die Gesellschaft ? Die Kriminalstatistik fällt und fällt und fällt. Und die Gefahr “von Rechts” wächst und wächst und wächst – z. B. durch 6 Sachsen mit einem Luftgewehr, oder durch 8 Rechte mit einem Feuerlöscher. Der Umsturz der Bundesrepublik droht, der Bundespräsident muss zur Teilnahme and einem wirklichen Schundkonzert aufrufen und der Außenminister zur Teilnahme an einer Demo gegen Rechts.

Der böse weiße Mann muss einfach ein Rassist sein – und das erst recht, wenn er mit seiner Familie weiterleben will. Das ist in der Tat Rassismus, allerdings genau auf den Kopf gestellt.

Wie kann man nun solche abstruse Politik, Berichterstattung und Indoktrination begründen ? Überhaupt nicht. Daher wird gelogen und gescheinheiligt ausschließlich mit einem Ziel: die Deutschen müssen Angst haben ! Am besten Angst vor dem Weltuntergang. Das Waldsterben hat nicht funktioniert, das Ozonloch irgendwie auch nicht und CO2 könnte obgleich des unermüdlichen Einsatzes und der massiven Finanzierung von Dudenhöfers, Schellnhubers und Umwelthilfen und quasi täglich neuer aus dem Boden sprießender NGO’s nicht mehr lange gut gehen.

Besser wir finden etwas Neues. Feinstaub ! Und wegen Feinstaub muss jetzt die Automobilindustrie endlich das Land verlassen. Dabei kann ansich jeder die offiziellen MAK-Werte (zulässige Belastungswerte am Arbeitsplatz) und die ausgerufenen Grenzwerte in Deutschen Innenstädten vergleichen und wird zweifelsfrei feststellen, dass wir das Bürofenster an einer beliebigen Hauptverkehrsstraße immer geschlossen halten müssen, damit die Passanten am Gehsteig durch unsere vergiftete Büroluft nicht ebenfalls vergiftet werden. Das ist kein Witz sondern das ist Deutsche Realität ! Fragen Sie Ihre Politiker, wie so etwas möglich ist. Fragen Sie, warum den Holländischen Tomaten nicht verboten wird, mit mehr CO2 besser zu wachsen ! Oder fragen Sie doch mal, warum es Dieselfahrverbote auf der ganzen Welt nur in einem Land gibt – nur in Deutschland !

Direkt zum Thema Feinstaub empfehle ich einen mutigen und deutlichen Artikel von Prof. Dr. Matthias Klingner, Chef des Fraunhofer-Institut für Verkehrs- und Infrastruktursysteme IVI aus dem März 2017, welcher bereits im Rahmen einer Anhörung vor dem Verkehrsausschuss des Deutschen Bundestages (Drucksachennummern: 19/1360 und 19/1695) im Juli 2018 und offenbar erfolglos versucht hat, die Deutsche Politik zu erhellen. Aber kein Politiker darf uns heute sagen: “ich wusste das nicht”.

Erst vor wenigen Tagen habe ich erfahren, dass Prof. Dr. Dieter Köhler, seines Zeichens renommierter Wissenschaftler für Lungenheilkunde (Pneumologie) und ehemaliger Präsident der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und des Verbandes Pneumologischer Kliniken, am 14.06.2018 zu Gast bei der Siegener IHK (Vollversammlung, nicht-öffentlich) war – und dem Report der IHK folgend, mit “Diesel- und Feinstaubstudien abgerechnet” hat.

Und natürlich stellt sich die Frage, warum nicht die IHK zu Siegen und alle IHK’n in Deutschland seit diesem Tag Sturm laufen gegen den Politik- und Lobbywahnsinn, der unserem Land und insbesondere unserer Wirtschaft derartigen Schaden zufügt, m. E. nur um unsere Bürger in panischer Angst vor einem institutionalisierten Weltuntergang besser unter Kontrolle zu halten. Das ist verwerflich – und sollte m. E. strafbar sein.

Zum letzten Aufbäumen der Agitation im Konjunktiv gegen den Untergang der Welt empfehle ich den völlig realitätsfernen Anklage-Artikel einer jungen Reporterin von Spiegel online, die wahrscheinlich niemals einen Bericht der IPCC zu Ende gelesen hat, und die so vieles am Forschungszentrum Karlsruhe (KIT) hätte besser lernen können. Diesen Artikel dabei unter der Rubrik res. im Forum Wissenschaft zu veröffentlichen – ist m. E. eine weitere Beleidigung genau für die Wissenschaft.

Ja auch ich sehe unser Land am Abgrund, das aber sicher nicht wegen etwas mehr oder weniger CO2 in der Atmosphäre. Derzeit und solange ich denken kann, sind das ca. 0,04 % und ich, noch meine Kinder oder Enkel werden es auch gemäß der Prognosen der IPCC nicht erleben, dass sich daran etwas ändert. Auch nicht ändern wird sich die im Vergleich zu Sauerstoff und Wasserstoff deutlich höhere Dichte von CO2 und der Brechungsindex von 1. Bitte einfach mal den Kopf befragen.

Dr. (IPN) Henning Zoz, Oktober 2018

 

 

2018-10-13 Was geht in solchen Köpfen vor

2018-10-13 Was geht in diesen und was geht in Wählers` Köpfen vor.

Frau Katrin Göring-Eckardt von den Grünen (war zu DDR-Zeiten genau wie Merkel FDJ-Funktionärin für Agitation und Propaganda), Bildungshintergrund Abitur und dann Theologiestudium abgebrochen, hatte einmal vorgeschlagen, dass demnächst “doch einmal ein Goldstück Bundeskanzler werden könne”. Ich meine Sie hatte Bundeskanzler gesagt, Genderwahn wäre insofern hier auch irrelevant, da ja quasi nur Männer ungebremst und täglich in unser Land strömen – und bereits im November durch den kommenden “Global Compact of Migration” dazu ein UNO-verbrieftes Menschenrecht auf Migration erhalten sollen. Illegale Migration gibt es dann nicht mehr und Kanzlerin Merkel ist dann keine Verbrecherin an der Deutschen Verfassung mehr, sondern insofern aus dem Schneider. Dafür opfert jeder CDU-/SPD-/FDP-/Grünen-Politiker unser Land ja sicher gerne.

Frau Katharina Schulze jedenfalls, die Spitzenkandidatin der Grünen zur kommenden Bayernwahl hat wohl ebenfalls ein Abitur und sodann sogar erfolgreich studiert um “Interkulturelle Trainerin” zu werden (wie heißt so ein Studiengang ?). Solche massiven Bildungsfundamente sollten in der Politik, auf jeden Fall bei den Grünen, bereits Irritation auslösen.

Die Junge Union hat jedenfalls am Donnerstag einen Beitrag von Frau Schulze trefflich kommentiert – und das ist völlig selbsterklärend:

 

Und was ist an alledem das wirklich Erschütternde ?
Dass es Menschen – und zwar sehr sehr viele Menschen gibt, die solchen “Qualitätsverwesern” ihre Stimme geben und damit Macht in unserem und über unser Land und nebenbei auch noch feudale Einkünfte. Steuerzahler können da ansich nicht dazugehören (sicher weit gefehlt) – ich könnte mir lediglich eine Wählerschaft innerhalb der Antifa gut vorstellen.

Was alle drei Frauen vereint, ist möglicherweise der Hass auf den “bösen weißen Mann”. Und da ich selbst schon 5 ganz kleine davon in Form von Söhnen und einem Enkel in die Welt gesetzt habe – Gnade-uns-Gott !

Das Thema Merkel ist durch, alle suchen nur noch nach dem kosmetisch bestmöglichen Abgang für die Deutschland/Europa-Vernichterin. Eine Weihnachtsansprache wird sie ganz sicher nicht mehr üben müssen. Damit bleibt uns wenigstens erspart, dass wir uns statt Weihnachtsgrüßen, dieses Jahr in verordneter Toleranz zur Selbstaufgabe würden Lichterfestgrüße antun müssen.

Merkel geht – aber die anderen bleiben – res. laufen sich gerade erst warm. Da überkommt einen das kalte Grausen.

P.S.
Den Bildungshintergrund unserer “Weltkanzlerin” hatte ich bereits im letzten Jahr in der Westfalenpost infrage gestellt und würde das jederzeit wieder so besorgen:

 

2018-10-05 Rainer Wendt und Staatsversagen

2018-10-05 Rainer Wendt und Staatsversagen

Der nachfolgende kurze Abriss wurde mir gestern von jemandem den ich schätze, weitergeleitet und ich finde die Authentizität beeindruckend. Kurz, knapp und knackig – ohne jeden Titel weiß man um welche Art Staatsversagen es geht !

Es ist die ohne Weiteres vermeidbare Aussetzung der eigenen Bevölkerung an schweren Gefahren für Leib und Leben. Freiheit fordert Opfer. Allerdings hört auch dieses gesunde Rechtsverständnis irgendwann auf, gesund zu sein. Wissentlich holt/lässt die Regierung gefährliche fremde Menschen ins Land. Dass unsere Bürger durch derer Messer sterben müssen, damit unsere Kanzlerin ihre Unfehlbarkeit hochhalten und die Linken ein offenes buntes Multikulti-Trottelland propagieren können, das ist nicht zwielichtig sondern m. E. eine Straftat im Sinne der Menschen-/Grund- und Bürgerrechte in jedem Einzelfall. Das ist Mord an den eigenen Leuten ! Und sehr richtig – ein Staat kann verwerflicher kaum handeln ! Und irgendwann kommt das Jüngste Gericht, irgendwann wird jemand die Geschichte schreiben. Vorher gehen wir aber bitte alle zur Wahl – bitte zu jeder Wahl ! Wer sein demokratisch verbrieftes Wahlrecht nicht wahrnimmt macht sich m. E. mitschuldig und entzieht sich seier Verantwortung gerade nicht !

Rainer Wendt, seines Zeichens Bundesvorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft im DBB ist übrigens genau der, der mir im Januar einmal trefflich sagte: “Herr Zoz, wenn meine Kollegen am Sonntag Frau Roth (Grüne) schreiend von der Straße tragen müssen und diese dann am Montag als Vizepräsidentin im Bundestag sitzt – das ist unerträglich !” Ich konnte das nicht mehr toppen. Heute früh habe ich mich bei ihm über Echtheit des folgenden Beitrages versichert und Genehmigung zur Weiterverbreitung eingeholt: