2018-12-21 Politfunk und Horror – Ungarn + Marokko.

Deutscher Staatsfunk schweigt Abschlachtung von 2 weißen Frauen in Marokko tot, ergötzt sich aber täglich über sogenannte „Massenproteste“ in Ungarn. Bumerang !

Der Deutsche Staatsfunk wünscht sich nichts mehr, als dass beim bösen “Rechten” Victor Orban endlich Mord- und Totschlag einkehren, und berichtet daher begeistert und TÄGLICH von “Tausenden Ungarn, die auf die Straße gehen und gegen “Rechte” Sklaverei demonstrieren. Tatsächlich sind das Massenproteste, aber eben gar nicht solche, wie unsere Qualitätsmedien uns das eintrichtern möchten. Dann wird Jan Mainka, Chefredakteur der Budapester Zeitung interviewt und unser Radiojournalist muss schluckend zur Kenntnis nehmen, dass in Budapest, krass im Gegensatz zu Deutschland, Meinungs- und Versammlungsfreiheit friedlich und ohne Gewalt und Repressalien möglich sind – und das genau das in Ungarn so erkannt wird. Blaues Wunder, Armageddon und Ohrfeige für den Deutschen Politfunk – anhören bereitet Vergnügen.

Das ist der Bumerang.

O-Ton hier:

und dazu authentischer Bericht bei Cicero hier:

https://www.cicero.de/aussenpolitik/viktor-orban-ungarn-proteste-pressefreiheit-budapest

 

Die unerträgliche Schande ist,

dass zeitgleich eine sichtbar ekelhafte und widerwärtige Abschlachtung von 2 jungen Frauen aus Norwegen und Dänemark in Marokko stattgefunden hat und stückchenweise bestialische Einzelheiten ans Licht kommen. Nichts davon durch oder in diesem systemgetreuen Deutschen Kleber/Slomka-Funk.

Wieder haben der immer gleiche Typ abartiger Islamistischer Monster zugeschlagen.

Nun könnte man sagen, wer dort noch hinreist ist selber schuld. Das trifft aber genau nicht zu, da vor allem Deutsche aber auch in weiten Teilen Europäische Politik und Medien jedes Problem und jede Gefahr unermüdlich vertuschen, kleinreden und ausblenden. Staat und Medien sind insofern mitschuldig an der bestialischen Schächtung der beiden jungen Europäerinnen ! Und da Deutsche auch bereits hingerichtet wurden (Äxte, Messer, LKWs), ja und selbstverständlich – unsere Bundeskanzlerin ganz vorne weg !

Wer stahlharte Nerven hat, der kann sich in einem mittlerweile im Netz kursierenden Video wahrscheinlich ansehen, wie einer der jungen Frauen bei lebendigem Leib der Kopf abgeschnitten wird. Ich kann davor nur warnen.

https://philosophia-perennis.com/2018/12/21/haben-radikale-muslime-die-daenische-studentin-ganz-langsam-lebendig-enthauptet/

Jürgen Fritz dazu heute früh: Laut dpa ist das Video, das mutmaßlich die Ermordung der dänischen Touristin in Marokko zeigt (das mit einem Messer durchgeführte Abschneiden des Kopfes bei lebendigem Leib), nach Meinung der norwegischen Polizei höchstwahrscheinlich echt.

Kreaturen, die sowas tun, können keine Menschen sein, jedenfalls nicht in dem Sinne, was wir unter Mensch verstehen. Das sind nichtmals Tiere sondern extrem gefährliche Ungeheuer. Und selbstverständlich ist es sehr wahrscheinlich, dass Fr. Dr. Merkel uns solche zu Hunderten, wenn nicht zu Tausenden unkontrolliert ins Land holt. Die Bevölkerung soll sich dann mit Armlänge selbst schützen. Wenn das kein potentiell abstoßender Hochverrat ist, dann bitte erkläre mir das jemand. Real-juristisch dürfte es sich dann wahrscheinlich um Beihilfe zur Tötung eigener Bürger handeln.

in Bildern:

Verendeten elendig in Imlil, Marokko, Dezember 2018

Diese jungen Frauen lachen nie wieder und man mag gar nichts weiter mehr machen als nur dazusitzen und traurig bis wütend zu sein.

Dennoch der Bild-Vergleich zum Bumerang:

Ungarn, Budapest, Dezember 2018:

Deutschland, Hamburg, Juli 2017:

Posted in Heute selber erlebt.