2018-10-27 brutale Massenvergewaltigung in Freiburg

Wir bekommen schmerzlich vor Augen gehalten, dass unserer Frauen und insbesondere unserer jungen Frauen, die selbstständig aus dem Haus gehen, die eine Diskothek besuchen und das auch noch ohne Burka oder Kopftuch, in manchen “Kulturgruppen” wie wertloses Vieh oder billige Schlampen gesehen werden, derer man sich freizügig bedienen kann.

Wir bekommen schmerzlich unser eigenes vollständiges Versagen vor Augen gehalten, da wir nicht in der Lage und scheinbar auch nicht willens sind, unsere Frauen vor solchem unmenschlichen Martyrium zu schützen. Wir könnten, wenn wir wollten.

Wir bekommen schmerzlich vor Augen gehalten, dass unser Staat nicht nur versagt sondern kollaboriert. Die Informationspolitik ist ein Schlag ins Gesicht für Freiheit, Toleranz und Sozialverhalten.

Wir erleben abermals die abstrusen Beschwichtigungsversuche der Staatsmedien.

Mindestens 8 Migranten, Merkels Goldstücke, missbrauchen und vergewaltigen eine 18-jährige Frau in Freiburg am 13.10.2018 (Vorabend der Bayernwahl). Alle Täter sind bereits vor der bestialischen Tat polizeibekannt. Am Tag der Bayernwahl wird Anzeige erstattet, der erste Täter (überführt durch DNA) 3 Tage später festgenommen. Die Öffentlichkeit wird nicht informiert ! Aufgrund der Thematisierung in den sozialen Medien war es wohl nicht möglich die Sache “über die Hessenwahl” zu verschleppen, gestern platzte die Bombe.

Genaue Terminabfolge:

Samstag, 13.10.2018       bestialische Massenvergewaltigung einer 18-Jährigen durch Migranten

Sonntag, 14.10.2018        Bayernwahl

Mittwoch, 17.10.2018       lapidare Polizeibericht (Erstmeldung Polizeipräsidium Freiburg)

Samstag, 20.10.2018       Festnahme erster Syrer in Flüchtlingsunterkunft aufgrund bekannter DNA

Freitag, 26.10.2018          Gemeinsame Pressemitteilung Polizeipräsidium + Staatsanwaltschaft Freiburg

Sonntag, 28.10.2018        Hessenwahl

Muss man Hellseher sein, um zu vermuten, dass eine Erstmeldung am Tag der Landtagswahl bei sofortiger Veröffentlichung im benachbarten Bayern eine massive Veränderung des Wahlergebnisses hätte zur Folge haben können ?!

Muss man Hellseher sein, um die weitere Verschleppung von in Summe 6 Tagen dann aufgrund der Hessenwahl zu unterstellen ?!

Das schreibt gestern NTV in elendigem Beschwichtigungsgehorsam und das schreibt heute konträr die Bildzeitung:

und hier ist der Polizeibericht. Mit “Erstbericht” (am Ende) kann dabei nur die Meldung vom 17.10.2018 gemeint sein:

Hoffentlich lesen und begreifen möglichst viele Menschen insbesondere in Hessen was hier passiert ist und was weiter passieren wird – kommt erst einmal der Global Compact of Migration der UN – und kaum ein Politiker weiß überhaupt, was das ist und was uns droht und was unsere Kanzlerin zu unterzeichnen gedenkt:

Liebe Hessen – bitte geht morgen zur Wahl !

Meine und alle unsere Kinder, Mädchen wie Jungen werden es Ihnen danken !

Die Grünen wollen mehr davon, die CDU vielleicht nicht aber Kanzlerin Dr. Merkel unbedingt – und die SPD hat leider bereits aufgehört als solche zu existieren. Zur FDP sage ich an dieser Stelle lieber gar nichts.

Dr. Henning Zoz, 27. Oktober 2018

 

 

2018-10-14 Weltklimawahn, Feinstaubwahn und armes Deutschland

Mit welcher Sturheit unsere Medien die Horror-Meldungen des Weltklimarates kolportieren und dabei die deutlichen Hinweise auf annähernd unmögliche Vorhersehbarkeit weiter hinten in den Dokumenten ignorieren, ist immer wieder bemerkenswert. Beinahe amüsant ist dabei der Erfindergeist einiger Reporter zum offenbar qualvollen “Herumeiern” mit dem Konjunktiv.

Bei alledem ärgert es am meisten, dass Vorhersehungsdeuterei hierzulande als fundierte Wissenschaft verkauft wird. Die Politik, an dieser Stelle offenbar schlauer als die Medien, hält sich vergleichsweise zurück. Dort schein man zu befürchten oder bereits erkannt zu haben, dass das CO2-Schwert langsam stumpf wird – und dass die Nazikeule ohnehin noch brachialer wirkt.

Jedenfalls steigt Trump einfach aus, die Chinesen, sonst doch mittlerweile Technologie- und Fortschrittsvorreiter, interessieren sich überhaupt nicht und noch viel dreister: errichten ununterbrochen neue Atomkraftwerke.

Selbst die nicht begründbare Anmaßung, dass man in Deutschland die Probleme der Welt lösen könnte, lasst scheinbar in den Kreisen der Klimareligiösen keine Zweifel aufkommen. Was 80 Mio Deutsche an heilsbringend geglaubter Einsparung an CO2-Emission für die Welt beitragen können, wenn die Bevölkerung des Afrikanischen Kontinentes JEDE WOCHE um beinahe 1 weitere Mio anwächst, z. B. diese Fragestellung war noch nicht zu hören.

Möglicherweise glaubt die UNO, wenn gemäß der Planung im “Global Compact of Migration” Deutschland fortan jedes Jahr 2 Mio Menschen aus Afrika aufnimmt (Dr. Merkel frohlockt bereits, weil fortan wäre sie dann unschuldig an den ersten 2 Mio seit 2015), dass die jährliche Entlastung Afrikas um das dortige Geburtenergebnis von 2 Wochen uns alle vor dem Weltuntergang bewahrt ?

Tatsächlich kann es aber nur so sein, dass 2 Mio Menschen aus Afrika jedes Jahr nach Deutschland übersiedelt, hier nicht nur viel mehr Geld verbrauchen sondern gleichermaßen deutlich mehr zum CO2-Ausstoß beitragen. Hier heizen sie Wohnungen, hier werfen Sie Essen in den Müll, hier fahren sie Taxi und hier trinken sie Bier aus Dosen. Im Kongo passiert das alles eher weniger.

Wir nehmen das aber alles gerne hin, damit unsere Bundeskanzlerin fortan nicht mehr als kriminell gegen unsere Verfassung dasteht, mit ihr einhergehend die gesamte Politik, die die Verelendung Deutschlands ohnehin seit Jahrzehnten ausblendet. Gerne wird vom reichen Deutschland berichtet, tatsächlich ist unsere Bevölkerung die ärmste in Europa und gehört zu den Armen dieser Welt. Eigentlich unfassbar aber bittere Realität. Das kann jeder wissen, der es wissen will !

Dennoch leisten wir uns enorme ideologische Kosten für jede Art von Minderheiten, für Energie, gegen angeblich verpestete Atemluft und für Migration von Menschen aus aller Herren Länder. 100 Mio hier, 100 Mrd. da – alles Peanuts, alles kein Problem – es ging uns nie so gut wie heute. Wenn Dr. Sarrazin testiert: “Deutschland schafft sich ab”, dann kann man das trefflicher kaum beschreiben. Im März 2020 kommt er nach Wenden und ich freue mich darauf. Atomkraftwerke brauchen wir nicht, Automobilindustrie brauchen wir nicht, Kohlekraftwerke – wofür denn… Was wir brauchen ist Genderkontrolle, Frauenquoten (die auch nur den Frauen schaden) und Muslimische Badetage im Hallenbad – und ganz wichtig, Islamischer Religionsunterricht an den Grundschulen.

Die, die unser Schulsystem ruiniert haben und jeden Tag weiter ruinieren schicken Ihre Kinder seit Jahren auf Privatschulen und auch die Auswanderungswelle hat längst begonnen. Wer es sich leisten kann und klug und ohne tiefgreifende Verwurzelung zum Vaterland ist, der geht. In Deutschland kann man heute kaum noch einen unbeschwerten Abend in der Fußgängerzone einer x-beliebigen Stadt verbringen, ohne sich irgendwie belästigt oder bedroht zu fühlen. In Polen oder Ungarn – und insbesondere in Slowenien oder Russland ist das hingegen kein Problem.

Noch am Donnerstag wurde ich zusammen mit zahlreichen Wissenschaftlern in einem Ministerium in Stuttgart davor gewarnt, einige Hundert Meter zu Fuß zum Hotel zurückzulaufen. Nicht in Stuttgart durch den Park bei Dunkelheit !

Und was lernt die Gesellschaft ? Die Kriminalstatistik fällt und fällt und fällt. Und die Gefahr “von Rechts” wächst und wächst und wächst – z. B. durch 6 Sachsen mit einem Luftgewehr, oder durch 8 Rechte mit einem Feuerlöscher. Der Umsturz der Bundesrepublik droht, der Bundespräsident muss zur Teilnahme and einem wirklichen Schundkonzert aufrufen und der Außenminister zur Teilnahme an einer Demo gegen Rechts.

Der böse weiße Mann muss einfach ein Rassist sein – und das erst recht, wenn er mit seiner Familie weiterleben will. Das ist in der Tat Rassismus, allerdings genau auf den Kopf gestellt.

Wie kann man nun solche abstruse Politik, Berichterstattung und Indoktrination begründen ? Überhaupt nicht. Daher wird gelogen und gescheinheiligt ausschließlich mit einem Ziel: die Deutschen müssen Angst haben ! Am besten Angst vor dem Weltuntergang. Das Waldsterben hat nicht funktioniert, das Ozonloch irgendwie auch nicht und CO2 könnte obgleich des unermüdlichen Einsatzes und der massiven Finanzierung von Dudenhöfers, Schellnhubers und Umwelthilfen und quasi täglich neuer aus dem Boden sprießender NGO’s nicht mehr lange gut gehen.

Besser wir finden etwas Neues. Feinstaub ! Und wegen Feinstaub muss jetzt die Automobilindustrie endlich das Land verlassen. Dabei kann ansich jeder die offiziellen MAK-Werte (zulässige Belastungswerte am Arbeitsplatz) und die ausgerufenen Grenzwerte in Deutschen Innenstädten vergleichen und wird zweifelsfrei feststellen, dass wir das Bürofenster an einer beliebigen Hauptverkehrsstraße immer geschlossen halten müssen, damit die Passanten am Gehsteig durch unsere vergiftete Büroluft nicht ebenfalls vergiftet werden. Das ist kein Witz sondern das ist Deutsche Realität ! Fragen Sie Ihre Politiker, wie so etwas möglich ist. Fragen Sie, warum den Holländischen Tomaten nicht verboten wird, mit mehr CO2 besser zu wachsen ! Oder fragen Sie doch mal, warum es Dieselfahrverbote auf der ganzen Welt nur in einem Land gibt – nur in Deutschland !

Direkt zum Thema Feinstaub empfehle ich einen mutigen und deutlichen Artikel von Prof. Dr. Matthias Klingner, Chef des Fraunhofer-Institut für Verkehrs- und Infrastruktursysteme IVI aus dem März 2017, welcher bereits im Rahmen einer Anhörung vor dem Verkehrsausschuss des Deutschen Bundestages (Drucksachennummern: 19/1360 und 19/1695) im Juli 2018 und offenbar erfolglos versucht hat, die Deutsche Politik zu erhellen. Aber kein Politiker darf uns heute sagen: “ich wusste das nicht”.

Erst vor wenigen Tagen habe ich erfahren, dass Prof. Dr. Dieter Köhler, seines Zeichens renommierter Wissenschaftler für Lungenheilkunde (Pneumologie) und ehemaliger Präsident der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und des Verbandes Pneumologischer Kliniken, am 14.06.2018 zu Gast bei der Siegener IHK (Vollversammlung, nicht-öffentlich) war – und dem Report der IHK folgend, mit “Diesel- und Feinstaubstudien abgerechnet” hat.

Und natürlich stellt sich die Frage, warum nicht die IHK zu Siegen und alle IHK’n in Deutschland seit diesem Tag Sturm laufen gegen den Politik- und Lobbywahnsinn, der unserem Land und insbesondere unserer Wirtschaft derartigen Schaden zufügt, m. E. nur um unsere Bürger in panischer Angst vor einem institutionalisierten Weltuntergang besser unter Kontrolle zu halten. Das ist verwerflich – und sollte m. E. strafbar sein.

Zum letzten Aufbäumen der Agitation im Konjunktiv gegen den Untergang der Welt empfehle ich den völlig realitätsfernen Anklage-Artikel einer jungen Reporterin von Spiegel online, die wahrscheinlich niemals einen Bericht der IPCC zu Ende gelesen hat, und die so vieles am Forschungszentrum Karlsruhe (KIT) hätte besser lernen können. Diesen Artikel dabei unter der Rubrik res. im Forum Wissenschaft zu veröffentlichen – ist m. E. eine weitere Beleidigung genau für die Wissenschaft.

Ja auch ich sehe unser Land am Abgrund, das aber sicher nicht wegen etwas mehr oder weniger CO2 in der Atmosphäre. Derzeit und solange ich denken kann, sind das ca. 0,04 % und ich, noch meine Kinder oder Enkel werden es auch gemäß der Prognosen der IPCC nicht erleben, dass sich daran etwas ändert. Auch nicht ändern wird sich die im Vergleich zu Sauerstoff und Wasserstoff deutlich höhere Dichte von CO2 und der Brechungsindex von 1. Bitte einfach mal den Kopf befragen.

Dr. Henning Zoz, Oktober 2018

 

 

2018-10-13 Was geht in solchen Köpfen vor

2018-10-13 Was geht in diesen und was geht in Wählers` Köpfen vor.

Frau Katrin Göring-Eckardt von den Grünen (war zu DDR-Zeiten genau wie Merkel FDJ-Funktionärin für Agitation und Propaganda), Bildungshintergrund Abitur und dann Theologiestudium abgebrochen, hatte einmal vorgeschlagen, dass demnächst “doch einmal ein Goldstück Bundeskanzler werden könne”. Ich meine Sie hatte Bundeskanzler gesagt, Genderwahn wäre insofern hier auch irrelevant, da ja quasi nur Männer ungebremst und täglich in unser Land strömen – und bereits im November durch den kommenden “Global Compact of Migration” dazu ein UNO-verbrieftes Menschenrecht auf Migration erhalten sollen. Illegale Migration gibt es dann nicht mehr und Kanzlerin Merkel ist dann keine Verbrecherin an der Deutschen Verfassung mehr, sondern insofern aus dem Schneider. Dafür opfert jeder CDU-/SPD-/FDP-/Grünen-Politiker unser Land ja sicher gerne.

Frau Katharina Schulze jedenfalls, die Spitzenkandidatin der Grünen zur kommenden Bayernwahl hat wohl ebenfalls ein Abitur und sodann sogar erfolgreich studiert um “Interkulturelle Trainerin” zu werden (wie heißt so ein Studiengang ?). Solche massiven Bildungsfundamente sollten in der Politik, auf jeden Fall bei den Grünen, bereits Irritation auslösen.

Die Junge Union hat jedenfalls am Donnerstag einen Beitrag von Frau Schulze trefflich kommentiert – und das ist völlig selbsterklärend:

 

Und was ist an alledem das wirklich Erschütternde ?
Dass es Menschen – und zwar sehr sehr viele Menschen gibt, die solchen “Qualitätsverwesern” ihre Stimme geben und damit Macht in unserem und über unser Land und nebenbei auch noch feudale Einkünfte. Steuerzahler können da ansich nicht dazugehören (sicher weit gefehlt) – ich könnte mir lediglich eine Wählerschaft innerhalb der Antifa gut vorstellen.

Was alle drei Frauen vereint, ist möglicherweise der Hass auf den “bösen weißen Mann”. Und da ich selbst schon 5 ganz kleine davon in Form von Söhnen und einem Enkel in die Welt gesetzt habe – Gnade-uns-Gott !

Das Thema Merkel ist durch, alle suchen nur noch nach dem kosmetisch bestmöglichen Abgang für die Deutschland/Europa-Vernichterin. Eine Weihnachtsansprache wird sie ganz sicher nicht mehr üben müssen. Damit bleibt uns wenigstens erspart, dass wir uns statt Weihnachtsgrüßen, dieses Jahr in verordneter Toleranz zur Selbstaufgabe würden Lichterfestgrüße antun müssen.

Merkel geht – aber die anderen bleiben – res. laufen sich gerade erst warm. Da überkommt einen das kalte Grausen.

P.S.
Den Bildungshintergrund unserer “Weltkanzlerin” hatte ich bereits im letzten Jahr in der Westfalenpost infrage gestellt und würde das jederzeit wieder so besorgen:

 

2018-10-05 Rainer Wendt und Staatsversagen

2018-10-05 Rainer Wendt und Staatsversagen

Der nachfolgende kurze Abriss wurde mir gestern von jemandem den ich schätze, weitergeleitet und ich finde die Authentizität beeindruckend. Kurz, knapp und knackig – ohne jeden Titel weiß man um welche Art Staatsversagen es geht !

Es ist die ohne Weiteres vermeidbare Aussetzung der eigenen Bevölkerung an schweren Gefahren für Leib und Leben. Freiheit fordert Opfer. Allerdings hört auch dieses gesunde Rechtsverständnis irgendwann auf, gesund zu sein. Wissentlich holt/lässt die Regierung gefährliche fremde Menschen ins Land. Dass unsere Bürger durch derer Messer sterben müssen, damit unsere Kanzlerin ihre Unfehlbarkeit hochhalten und die Linken ein offenes buntes Multikulti-Trottelland propagieren können, das ist nicht zwielichtig sondern m. E. eine Straftat im Sinne der Menschen-/Grund- und Bürgerrechte in jedem Einzelfall. Das ist Mord an den eigenen Leuten ! Und sehr richtig – ein Staat kann verwerflicher kaum handeln ! Und irgendwann kommt das Jüngste Gericht, irgendwann wird jemand die Geschichte schreiben. Vorher gehen wir aber bitte alle zur Wahl – bitte zu jeder Wahl ! Wer sein demokratisch verbrieftes Wahlrecht nicht wahrnimmt macht sich m. E. mitschuldig und entzieht sich seier Verantwortung gerade nicht !

Rainer Wendt, seines Zeichens Bundesvorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft im DBB ist übrigens genau der, der mir im Januar einmal trefflich sagte: “Herr Zoz, wenn meine Kollegen am Sonntag Frau Roth (Grüne) schreiend von der Straße tragen müssen und diese dann am Montag als Vizepräsidentin im Bundestag sitzt – das ist unerträglich !” Ich konnte das nicht mehr toppen. Heute früh habe ich mich bei ihm über Echtheit des folgenden Beitrages versichert und Genehmigung zur Weiterverbreitung eingeholt:

 

2018-10-04 Rechte Bedrohung im Qualitätsstaat, kolportiert von Qualitätsmedien

2018-10-04 Rechte Bedrohung im Qualitätsstaat, kolportiert von Qualitätsmedien

Das ist wirklich schwer zu ertragen – ein Höchstmaß von Naivität und Dämlichkeit wird jedem Einzelnen von uns durch solche Pressemeldungen unterstellt.

So in etwa wie die Polizei, die gestern am Nationalfeiertag in Dinslaken auf Weisung von Oben quasi einen Seitenstreifen sperrte, weil dort eine AfD-Veranstaltung stattfand. Peinlich, ärmlich, undemokratisch. Und der Polizei war das peinlich. Solange eine Partei nicht gesetzlich verboten ist, ist diese als Demokratische Partei auch zu respektieren und darf nicht von den Regierenden aufgrund Todesangst vor Machtverlust amtsmissbräuchlich denunziert werden. Dafür stützt der Qualitätsstaat ja bereits die Antifa.

Jedenfalls glaubte ich, nach dem drohenden Staatsumsturz durch 6 Rechte mit einem Luftgewehr am Dienstag und nach dem Terror durch 8 Rechte mit einem Feuerlöscher am Mittwoch wäre das Tollhaus bereits auf Hochtouren. Weit gefehlt. Es geht weiter mit dem Präsidenten des Landesamtes für Verfassungsschutz in Thüringen, Stephan Kramer.

Zitat Kramer: “Meine Arbeitshypothese lautet: Alle Zutaten und Voraussetzungen für Rechtsterrorismus sind erkennbar”, Die Strukturen sind bisher zwar nur in Ansätzen zu sehen, die jüngsten Ermittlungen des Generalbundesanwalts zeigen aber, dass wir mit unserer Arbeitshypothese nicht falsch liegen“.

Der Mann ist entweder falsch zitiert, völlig unterbelichtet oder massiv von anderswo unter Druck gesetzt ! Seine dramatische Aussage kann man ohne inhaltlichen Verlust so umschreiben: Wir haben Wetter und deswegen könnte es bald regnen – und der Generalbundesanwalt hat ermittelt, dass wir Wetter haben.

Dem nicht genug, Kramer fügte hinzu: “Die Gewaltbereitschaft in der gesamten Szene nimmt zu.” Es gebe eine “hohe Kampfsportaffinität, Körperertüchtigungen und Schießtrainings”. Das deute darauf hin, dass sich die Szene auf immer mehr Gewalt einstelle.

Wer sowas sagt hat nichts Wichtiges zu sagen. Die KickBox-Lehrer der Million junger kräftiger und quasi durchgehend muslimischer Männer, die wir unlängst ins Land gebeten haben und weiterhin täglich hereinbitten, werden als Integrationshelden gefeiert und die AOK gibt Seminare, damit wir gesünder leben und uns körperlich ertüchtigen. Und wenn von möglicherweise 8 Irren (bei der Antifa nennen wir solche übrigens Aktivisten) aus Thüringen, einer im Judoverein, zwei im Turnsportverein und möglicherweise einer im Schützenverein ist, dann kommt eine derartig bedrohliche Tendenz dabei heraus. In der freien Wirtschaft könnte sich solchen unqualifizierten Unsinn niemand leisten !

Dass die Qualitätsmedien kolportieren, also noch weiter einfärben und ein regelrechtes Angstszenario versuchen zu schüren, das ist hinreichend bekannt und tritt hier wunderbar zu Tage. Man muss nur hinsehen.

Und warum das alles ? Schaffen es die Regierenden nicht, vom signifikanten und andauernden Staatsversagen abzulenken, sind sie nicht mehr lange Regierende. Bei der Kinetik kann die Galgenfrist zwei Jahre gar nicht sein.

Und hier noch der LINK zum Qualitätsartikel:

https://www.n-tv.de/politik/Verfassungsschuetzer-warnt-vor-Terror-article20654344.html

2018-10-01 Gemeinsame Erklärung 2018

Öffentliche Anhörung im Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages am 08.10.2018 im Paul Löbe Haus von 13:00-14:00 Uhr. Wer kann, bitte Teilnahme anmelden !

Nachfolgend können Sie die Erklärung nachlesen (es sind tatsächlich nur 3 Zeilen), die irrwitzig panische Reaktion der Mainstream-Medien am Beispiel von TitelThesenTemperamente und den Aufruf zur Unterstützung der Anhörung durch Dabeisein.

Gemeinsame Erklärung 2018
(15.03.2018)

Mit wachsendem Befremden beobachten wir, wie Deutschland durch die illegale Masseneinwanderung beschädigt wird. Wir solidarisieren uns mit denjenigen, die friedlich dafür demonstrieren, dass die rechtsstaatliche Ordnung an den Grenzen unseres Landes wiederhergestellt wird.

Erstunterzeichner:

Henryk M. Broder, Uwe Tellkamp, Dr. Thilo Sarrazin, Jörg Friedrich, Dr. Jörg Bernig, Matthias Matussek, Vera Lengsfeld, Prof. Egon Flaig, Heimo Schwilk, Ulrich Schacht, Dr. Frank Böckelmann, Herbert Ammon, Thomas-Jürgen Muhs, Sebastian Hennig, Dr. Till Kinzel, Krisztina Koenen, Anabel Schunke, Alexander Wendt, Dr. Ulrich Fröschle, Dr. Karlheinz Weissmann, Thorsten Hinz, Michael Klonovsky, Eberhard Sens, Matthias Moosdorf, Dieter Stein, Frank W. Haubold, Andreas Lombard, Annette Heinisch, Klaus Kelle, Eva Herman, Prof. Max Otte.

Ich selbst habe am 10.04.2018 unterschrieben.

 

Mitschrift TV-Beitrag:

REAL-Argumentation in ROT/FETT

Die “Gemeinsame Erklärung 2018”

08.04.2018 | 8 Min. | UT | Verfügbar bis 08.04.2019 | Quelle: Das Erste

Prominente Publizisten, Schriftsteller und Akademiker fordern darin die “Wiederherstellung der rechtsstaatlichen Ordnung an den Grenzen unseres Landes”. Der Text ist kurz, seine Suggestionskraft dafür groß. (von Webseite kopiert)

Moderator Max Moor, Anmoderation der Sendung:

Die Leute denen Yücel auf den Zeiger geht sehen sich in Deutschland gerade wieder mächtig im Aufwind. Es sind längst ja nicht mehr nur Schnürstiefelträger die Nationalismus, Rassismus, Herrenmenschendenken wieder aufleben lassen – in der selbstherrlich sogenannten “Gemeinsamen Erklärung 2018” meldeten sich Intellektuelle zu Wort und sie behaupten Deutschland würde- Zitat – durch illegale Masseneinwanderung beschädigt. Natürlich wissen diese Leute selbst – das ist absurd. Aber – es geht hier ja nicht um Tatsachen sondern um Suggestion. Alternative Fakten werden einfach solange penetrant behauptet bis sich immer mehr Menschen bedroht fühlen – irgendwie – und nach dem starken Mann rufen der endlich aufräumen soll – altbewährtes Despotenrezept übrigens. Höchste Zeit also, dass jede ihre Stimme erheben, die für die wirkliche Freiheit einstehen es gibt ja nur eine, die die für alle gilt.

[Anmerkung: Max Moor hält es also für absurd, dass Deutschland durch illegale Masseneinwanderung beschädigt werden könnte – und für wie blöd hält er uns ?]

unbenannte Sprecherin:

Es geht um die Stimmung in diesem Land. Eine gemeinsame Erklärung abgegeben von bekannten Intellektuellen. Uwe Tellkamp, Thilo Sarrazin, Henryk M. Broder und Vera Lengsfeld unter ihnen. Mehr als 100.000 Menschen haben schon unterzeichnet. Deutschland werde durch die illegale Masseneinwanderung beschädigt. Und die rechtsstaatliche Ordnung an den Grenzen unseres Landes müsse wiederhergestellt werden. Nicht mehr und nicht weniger sagt diese Erklärung.

Julia Ebner, Extremismusforscherin:

Die Äußerung ist natürlich sehr kurz und prägnant und gibt nicht besonders viele Informationen her. Was mir allerdings gleich im ersten Satz schon bewusst wurde ist, dass es sich hier eigentlich um eine Verfälschung der Fakten handelt.

[Anmerkung: die ganze Erklärung besteht nur aus zwei Sätzen – man möchte lachen oder weinen ?]

Harald Welzer, Sozialpsychologe:

Hier ist die Rede von Masseneinwanderung, von illegaler Masseneinwanderung, davon dass die Bundesrepublik Deutschland dadurch beschädigt wird.

Michel Friedmann, Publizist:

Eine massenweise illegale Einwanderung gibt es im Jahre 17-18 nicht mehr in Deutschland – es wird aber suggeriert, dass es so sei und dass es so weiter gehen könne.

Harald Welzer, Sozialpsychologe (später: Mitbegründer der Initiative “Offene Gesellschaft”):

Das ist ungefähr so als würden 90.000 Menschen unterschreiben, dass der Mond aus Schweizer Käse ist und dass er aber dringend aus “nem andern” Käse sein müsste.

unbenannte Sprecherin:

Die Erstunterzeichner sind nicht irgend wer – sie selbst zählen sich zur intellektuellen Elite dieses Landes – zu den eher Konservativen.

Michel Friedmann, Publizist:

Wenn kluge Menschen, gebildete Menschen – und darauf legen ja die Erstunterzeichner wert, wenn solche Menschen solche Fehlleistungen machen, dann wissen sie was sie tun. Die Fehlleistung besteht darin, dass sie anderen Menschen in diesem Land die Angst haben die verunsichert sind noch eins drauf geben und so tun als (ob) jetzt eine hochqualifizierte Gruppe eine intellektuelle Gruppe eine wissende Gruppe ihnen den Stempel aufdrückt sie hätten recht.

unbenannte Sprecherin:

Sie spielen mit der Angst vor einem Bevölkerungsaustausch. die Extremismusforscherin Julia Ebner hat diese wirkmächtigen Suggestionen der “Neuen Rechten” untersucht und sich die Unterzeichnerliste der Erklärung genauer angesehen.

Julia Ebner, Extremismusforscherin:

Es sind über 50 % eindeutig rechten Bewegungen oder dem rechten Umfeld zuzuordnen, das bedeutet entweder dem Pegida-AfD-Umfeld oder aber auch wirklich dem “Neuen Rechten” Umfeld und wir haben hier mit einer Datenanalyse herausgefunden, dass es 35 % der Erstunterzeichner – sind eindeutig entweder tatsächlich aktiv in der “Neuen Rechten” oder zumindest in dem Umfeld.

[Anmerkung: Frau Julia Ebner schießt absolut den Bock der qualifizierten Extremismusforscherin]

[Mitschrift – Ende]

Ich habe somit 3 von 8min abgehört und mitschreiben lassen, das reicht. Die Schriftstellerin Juli Zeh unterschlagen wir aber nicht, man kann insofern auch im Bericht von David Gern (online am 11.04.2018 von der ARD-Webseite heruntergeladen, 2018-04-11 ARD-TTT Bericht) nachlesen. Es ist schlicht erschütternd, welch miserable Qualität hier über den Äther stolpert – und dafür zahlen wir Zwangsgebühren !

 

Aufruf zum Dabeisein – Vera Lengsfeld schreibt am 29.09.2018:

Liebe Unterstützer der Gemeinsamen Erklärung 2018 !

Am 8. Oktober findet endlich die öffentliche Anhörung im Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages statt. Sie beginnt um 13.00 Uhr und endet um 14.00 Uhr. Ort ist:

Paul-Löbe-Haus (PLH) E.400

Konrad-Adenauer-Straße 1

10557 Berlin

Ich darf eine Rede von 5 Minuten halten und mich dann den Fragen der Abgeordneten stellen.

Die Sitzung wird live im Parlamentsfernsehen und im Internet übertragen. Die Übertragung der Sitzung im Parlamentsfernsehen ist bisher für den (Haus)Kanal 1 vorgesehen.

Was das Internet betrifft, so würde – sofern verfügbar – der Abruf auch über das Kabelnetz (z. B. Kabel Deutschland Berlin) möglich sein.

Eine Aufzeichnung wird auf den Internetseiten des Bundestages zu sehen sein.

(Weiterführende Erläuterungen zum Parlamentsfernsehen und zur Mediathek stehen hier zur Verfügung: https://www.bundestag.de/mediathek/parlamentsfernsehen)

Ursprünglich war mir gestattet worden, zwei Unterstützer mitzubringen. Ich hatte mich für Henryk M. Broder und den Staatsrechtler Ulrich Vosgerau entschieden. Heute wurde mir mitgeteilt, dass ich nur einen Begleiter mitbringen dürfe. Eine Begründung dafür wurde nicht mitgeliefert.

Da es eine öffentliche Anhörung ist, müsste eigentlich Publikum zugelassen sein. Wer Interesse hat, sollte eine Anfrage an den Petitionsausschuss richten. Hier ist die Mailadresse: susanne.sarenio@bundestag.de.

Der Bundestag hätte, bei entsprechender Nachfrage, durchaus die Möglichkeit, die Sitzung auf einer Leinwand nach draußen zu übertragen. Vor dem Besuchereingang befindet sich eine große Wiese, auf der man diese Übertragung gut verfolgen könnte. Wenn dort hundert oder tausend Zuschauer stünden, wäre der Eindruck sehr nachhaltig. Tun Sie sich also keinen Zwang an !

Ich werde Sie nach der Anhörung auf jeden Fall informieren, wie sie verlaufen ist.

 

2018-09-24, Taufe, Antifa, Predigt und Irrglaube, Siegen und Chemnitz

Volksverdummung funktioniert bis in die Siegener Martinikirche. Ich war am Sonntag zur Taufe meines Enkelkindes sprachlos. Danke an die Predigerin und an Radio Siegen.

Die Begrüßung der Predigerin fing dabei schon gut an. Sie berichtete, dass uns “heute ein Vortrag und Bilder und Video aus Tansania erwarten und sagte später wörtlich: “was wir heute noch machen – ist die Taufe der drei Kinder…(3 Namen)”. Soviel zur Gewichtung neuer Mitglieder der Gemeinde ! Soviel zur Wertschätzung des Lebens sofern lokal. Aber so richtig krass wird es erst noch !

Ein sympathisches Ehepaar berichtete jedenfalls anschaulich und unterhaltsam über deren tiefgreifende Erfahrung mit Freunden in Schwarzafrika. Tatsächlich hatte ich mich zunächst gesorgt, dass “jetzt wieder” das Schuldklischee der Weißen bedient werden würde. Weit gefehlt ! Wir haben sehr Vernünftiges über Partnerschaft auf Augenhöhe gehört und vielmehr erfahren, dass man sich in besagter Region in Tansania wohl eher den ganzen Tag mit Essen, Singen und Tanzen verdingt. Ich war derart positiv beeindruckt, dass ich Beiden im Nachgang die Hand zum Danke schüttelte. Die Dame sagte mir quasi repräsentativ: “Wir berichten einfach nur genauso wie es war und ist”. Und genau dafür habe ich meinen Respekt gerne gezollt ! Das änderte allerdings nichts daran, dass an diesem Tag m. E. nichts als die Taufe im Vordergrund hätte stehen sollen. “Tansania” war schön, aber zu falscher Zeit am falschen Ort – und das sagte ich auch so.

Zuvor kam aber noch die Predigt der Predigerin, die m. E. der Antifa mindestens nicht fern zu stehen scheint. Tatsächlich habe ich 2x “Holocaust” vernommen ! Wie bitte passt das zu einer Taufe ? Dürfen unsere Kinder denn nichtmals mehr ohne Schuldgefühle zur Welt kommen res. in der Kirche ankommen ?!!

Abgesehen davon, dass ich die immer schlimmer werdende Instrumentalisierung der ebenfalls schlimmen Jahre 1933-1945 grundsätzlich ablehne, nutzen wir den “Holocaust” mittlerweile ungeniert, um damit die Deutschen Staatsbürger und die Merkel’sche Migrationspolitik zu zwingen und holen dabei tausendfach Todfeinde Israels ins Land. Absurder geht es kaum – merkt aber keiner. Bitte lesen Sie dazu auch auf dieser Webseite hier:

 

Und jetzt kommt das schier Unglaubliche:
Am 29.08.2018 hatte ich so gepostet:

Und tatsächlich hatte ich Radio Siegen angehört und musste mir die Ohren reiben, da ein Bericht über “Chemnitz” dem uninformierten Bürger suggeriert hätte, dass in Chemnitz nicht etwa ein Deutscher von Migranten mit dem Messer brutal abgemetzelt/geschlachtet worden wäre, sondern dass Chemnitz von Nazis überflutet, der Tatort von schrecklichen Verbrechen Deutscher gegen Migranten gewesen sei. Und das Ergebnis hatte ich am Sonntag unmittelbar nach der Taufe, noch in der Kirche zur Kenntnis zu nehmen:

Ich kam mit zwei älteren, sehr adretten Herren ins Gespräch. Einer stellte sich als ehemaliger Englischlehrer vor, der heute solche aus- und weiterbilde. Umsomehr war ich irritiert über Anspielungen auf Chemnitz zwischen den Zeilen, nachdem ich meinem Ärger über die verfehlte Predigt und die verfehlte Prioritätensetzung des gesamten Gottesdienstes Luft gemacht hatte. Ich fragte dann nach und mindestens dieser Herr war fest überzeugt, dass sich in Chemnitz genau das zugetragen hatte, was Radio Siegen (und quasi einhergehend mit dem gesamten Mainstream-Kollos) am 29.08.2018 suggeriert hat. Die Wahrheit ist das Gegenteil, jener Herr staunte nicht schlecht und ich hoffe die Damen und Herren Reporter werden sich irgendwann einmal darüber klar, was sie hier anrichten.

Mit geplanter Falschinformation aus welchen Gründen auch immer, wird man eine Gesellschaft jedenfalls Zugrunde richten.