Ihr Bürgermeister für Siegen | nächste Veranstaltung in Siegen

Es war mir ein Vergnügen,
es war und ist mir eine Ehre.
Werde ich heute Bürgermeister, dann wird sich das richtig lohnen.
Für uns Alle, für unsere Kinder, für unsere Zukunft.

Was auf jeden Fall bleibt – tritt mal ein Vernünftiger an, gibt’s Panik, der Irrsinn tritt zutage und die weniger Begnadeten erstürmen scharenweise das Disqualifizierungstreppchen. Und der Kornmarkt wird nachts geräumt. Vielen Dank.

 

 

wann bekommt man schonmal kostenlose Werbung an privaten Briefkästen ? Einfach herrlich.

 

 

Samstag, 12.09.2020 bis 12:00 Uhr in Siegen in der Oberstadt Nähe Kornmarkt ! und ab 12:30 Uhr am Sieg-Carré.

Mittwoch, 09.09.2020, Oberschelden:

Samstag, 05.09.2020 in Siegen am Sieg-Carré und in der Oberstadt – Kornmarkt !

auch in Geisweid am Marktplatz, gegenüber Sparkasse.

Freitag, 04.09.2020 in Bad Homburg

 

Donnerstag, 03.09.2020 in der Bismarckhalle:

Gerstern, Donnerstag, 03.09.2020 an der bluebox in Siegen:

Mittwoch, 02.09.2020 als Sachkundiger zu EU-Green-Deal im Preussischen Landtag:

Samstag, 29.08.2020 in Siegen am Sieg-Carré:

 

 

Verwaltungsgericht hat Demoverbot für Morgen in Berlin aufgehoben !

klasse. Jetzt gibts was vor die Maske dieser Unrecht-Regierung. Jeder, der was zu leugnen hat, das ist ja die neue Bezeichnung für Nachdenken, auf nach Berlin !

Ich kann leider nicht dabei sein, wem das auch so geht, bitte Samstag zum Sieg-Carré kommen. Ja und heute am Abend:

HEUTE, Freitag, 28.08.2020, 18:30 Uhr in der Bismarckhalle !

Wir sehen uns, wir sprechen uns.

Morgen, Samstag, 29.08.2020 ab 10:00 Uhr am Sieg-Carré in Siegen.

Für mehr Info bitte herunterscrollen:

 

Demonstrationen gegen Corona-Überreaktion in Berlin am Samstag sind soeben vom Berliner Senat verboten worden. Kommen Sie am Freitag zur Bismarckhalle. Unsere Demokratie erhält sich nicht von alleine. Wir müssen dafür einstehen. Und bitte gehen Sie am 13. September wählen. Wir müssen unser Land politisch retten. Und das fängt für uns genau hier in Siegen an. Und bitte möglichst NICHT die Briefwahl nutzen. Gehen Sie ins Wahllokal und wer kann beobachte bitte die Auszählung. Wahlbetrug in Deutschland ist bewiesen und keine Theorie.

Der SPIEGEL lügt uns auch wieder die 20.000 Teilnehmer am 01.08.20 in Berlin vor. Ein befreundeter Unternehmer aus Kreuztal war da und hat Drohnenflug bezahlt und dann Videoanalyse. Mehrere Hunderttausend “Köpfe” sind BEWIESEN. Was mir dabei wirklich Angst macht, ist die Dreistigkeit der Lüge und der Aufstieg des Denunziantentums, so auch bei einem Elternabend gestern, als es darum ging, ob unsere Kinder wirklich 8h am Stück unter eine völlig gesundheitsschädliche Maske gezwungen werden dürfen. Eine Mutter reklamierte tatsächlich, dass die Kinder, genau die Kinder, die im Schulbus zusammengepfercht werden, dass diese unsere Kinder beim Sportunterricht wohl zu nahe beieinander gesessen hätten. Was geht in solchen Köpfen vor ?

 

Heute, 26.08.2020 in der Siegener Zeitung, Seite 09:

Zum Lesen bitte anklicken.

und bei Philosophia Perennis:

Sieg-Carré in Siegen am 22.08.2020

Seite 07 in der Siegener Zeitung, Mittwoch 19.08.2020.

Zum Lesen bitte anklicken.

Wir und ich freuen uns auf viele Besucher mit vielen Fragen, fortan immer samstags am Sieg-Carré in Siegen.

Das ist amüsant, aber das ist nicht der Anspruch. Mit blankem Unsinn messen wir uns nicht, Unsinn zeigen wir schlicht auf. Dabei ist die politische Landschaft heute derart “ballaballa”, dass sich die These selbst aufhebt. Krass.

 

17.08.2020, Veranstaltung mit Stephan Brandner (MdB)

14.08.2020, siehe dazu Artikel “Jens Kamieth, CDU-MdL auf Abwegen”, Staatsschutz in Hagen ist jetzt zuständig.

Verfolgt werden kann die Veranstaltung auch über die Facebook-Seite und den Youtube-Kanal der Siegener Zeitung. Hier die entsprechenden Links, die Sie gerne teilen dürfen:

https://www.facebook.com/siegenerzeitung 

https://www.youtube.com/channel/UCg18_2cdqaVOzKjXW8E1XKQ?view_as=subscriber

Als Themenkomplexe wurden mir gestern das hier zugesendet:

  1. Verkehr/ Mobilität / Parken
  2. Wohnen + Bauen / bezahlbarer Wohnraum
  3. Sicherheit & urbanes Lebensgefühl: Was tun gegen die Angsträume in unserer Stadt ? Wie kann man den Kornmarkt als friedlichen Ort des jungen Lebens etablieren?
  4. Siegen positioniert sich politisch gegen Rechts: Wem gehört warum die rote Karte gezeigt ?

Das sind alles Steilvorlagen.

Komplex (1) beschreibt eigene Kernexpertise zum Thema Klima vs. Umwelt, Elektromobilität mit Batterie und Wasserstoff, den von mir geforderten „sicheren Hafen“ für Dieselfahrer und die völlige Abkehr von Vernunft und Verstand. Möglicherweise frage ich die Vertreter der „anderen Partei“, ob Sie irgendetwas über unsere Atmosphäre wissen, oder die physikalische Dichte von beteiligten Gasen einschätzen können, und wo wir CO2 dann tendenziell zu erwarten hätten und wo nicht. Ich sollte auch fragen, ob die technisch sicher versierten Teilnehmer eine Vorstellung davon haben, was passieren würde, wenn wir Deutschland gleich morgen abschafften, alle tot wären und kein Deutscher mehr CO2 emittieren könnte, das bei wöchentlich in Afrika ca. 1 Mio Menschen, die dazukommen, und die alle irgendwann mobil sein, Wohnungen heizen/kühlen und Bier aus Dosen trinken wollen. Ganz sicher wollen die jedenfalls auch am Freitag in die Schule gehen, und möglicherweise ohne Lappen vorm Gesicht. Ich möchte fragen, ob jemand die CO2-Bilanz des Kanadischen Waldes kennt, oder den Nutzen von weiteren Windenergieanlagen erklären kann. Ich kann das, der ist gleich NULL.

Komplex (2), hier setze ich das Thema Parken aus (1) dazu, beschreibt erhebliche Untätigkeit der heutigen Stadtführung. Die einst hervorragenden Fortschritte seit der großen Bürgerbefragung 2009 zur Lebensqualität in Siegen, erkannte Defizite waren Stadtbild und Stadtgrün, sollen heute offenbar verspielt werden. Selbst die Grünen haben scheinbar aufgegeben, die Durchführung des Grünkonzept Innenstadt 2014 und/oder des Integrierten Handlungskonzepts 2010/2015 einzufordern. Es werden die Lungen einer Stadt in Siegen weder erfolgreich geschützt, noch werden neue Bäume wie geplant nachgepflanzt. Man mag sich dazu an die beiden „Eschen am Karstadt-Gelände“ aus dem vergangenen Jahr erinnern.

Im Zusammenhang mit der derzeitig anstehenden Verlagerung von Teilen der Universität vom Haardter Berg in die Innenstadt existiert m. W. keine qualifizierte Verkehrsplanung und offenbar auch kein ausreichender Stellplatznachweis. Der Bürger darf „ohne so etwas“ jedenfalls nichts bauen. Dabei soll der Parkdruck in der Oberstadt scheinbar nichtmals diskutiert werden, zu Lasten der Bewohner, der Einzelhändler & Gastronomen, zu Lasten von Dienstleistern und Gewerbebetrieben.

Unabhängig von der unstreitig elementaren Bedeutung von Bildung darf die Stadt nicht zur Partymeile verkommen, „Partyvolk“ wird aktuell in Siegen ja neu definiert, No-Go-Areas von den Behörden werden schöngeredet. So soll Siegen ja so sicher wie nie zu vor sein, das Problem liege beim Bürger, weil der das nicht merkt. Es darf keine Verdrängung einer gewachsenen Bevölkerungsstruktur stattfinden. Dazu wären insbesondere Mehrgenerationenhaushalte massiv zu fördern, und dazu müssten bezahlbare Wohnmöglichkeiten geschaffen werden. Und wenn eine Familie es schafft, mit 3 vertretenen Generationen vor der Kasse eines Freibades oder eines Kulturangebotes zu stehen, dann hat der Eintritt frei zu sein, Kino inbegriffen. Kinder-Mama-Papa-Oma-Opa zuerst, dann sehr gerne sehr viele Studenten, die sich in ein gemeinschaftliches Bild einfügen. Studieren ist immer gut, vor allem dann, wenn nicht grottendämliche Gender-Lehrstühle, sondern Naturwissenschaften gefragt sind.

Komplex (3) ist in Sachen No-Go-Areas und den Predigten lokaler Behörden bereits eingeläutet, man sollte die „andere Partei“ damit konfrontieren, dass heute täglich Gewalttaten in Siegen zu verzeichnen sind, die Straße verroht völlig. Im Sommer 2019 sprach Radio Siegen von einer Messerstecherei in Siegen. Es hatte aber nur einer ein Messer, und das war nicht das Deutsche Opfer. Abgestochen von einem Jugendlichen am helllichten Tag. Das hätte vor 10 Jahren über Wochen die Zeitungen gefüllt, heute ist das nur dann gewünschtes Thema, wenn man dem Täter in die Rechte Ecke stellen kann, was auch bei Migranten zutreffen könnte, aber durchwegs tabu ist.

Dieses elendige Toleranzgeplärre muss endlich aufhören, Kriminelle gehören von der Straße, und zwar dauerhaft. Eine junge Frau muss in Siegen wieder zu jeder Tageszeit und zu Fuß von der Oberstadt in die Unterstadt gelangen können und eine Schwiegermutter muss sich auch bei Nachteinbruch auf dem Bürgersteig wieder wohlfühlen können. Das sind keine „Angstträume, die hier zu besprechen wären, das sind Angst/Sicherheits-Predigten auf Behörden- und Medienseite und eine ins unkontrollierbare absackende Sicherheitslage im Lebensraum des Bürgers.

Und ich kann hier immer nur wiederholen, wenn eine einst ehrwürdige Behörde, wie das Umweltbundesamt auf der offiziellen Webseite eine Studie „Gendergerechtigkeit als Beitrag zu einer erfolgreichen Klimapolitik“ (UBA-Drucksache 23/2018) proklamiert, und wenn Staat und Medien uns heute immer noch 20.000 Demonstranten (Covidioten nach SPD-Esken) am 01.08.2020 in Berlin vorgaukeln, dann zeigt das, wie dreist die Ideologen geworden sind und vor allem ungestraft werden konnten. Unser Land ist insofern leider zum Irrenhaus mutiert.

Komplex (4) ist mehr als eine Steilvorlage. Bereits die Fragestellung kommt der gängigen Erziehung und Belehrung heutiger Journalisten gleich, offenbar kann man gar nicht mehr anders.

Was glaubt denn der Redakteur, der dazu „Siegen positioniert sich politisch gegen Rechts“, als Thema ausgesucht hat, wer Siegen ist ? Ist Siegen = Behörde + Zeitung ?

Ist in Siegen das politische Spektrum Links-Mitte-Rechts nicht mehr existent ? In einer Stadt als Teil eine Rechtsstaates, in dem Rechts gefahren wird, und in dem jeder nach dem rechten Weg suchen sollte.

Soll Deutschland ein Linksstaat und nicht mehr Rechtsstaat sein ?

Ich bin gespannt, ob ich Gelegenheit bekomme, den amtierenden Bürgermeister nach seiner Positionierung im politischen Spektrum zu befragen, den Vertreter von der SPD würde ich gerne Respekt für SPD-Größen aus alten und sicher ja rückwärtsgewandten Tagen zollen, die heute allesamt als „rechte Unmenschen“ zu bezeichnen wären, und das passiert ja auch. Dr. Sarrazin ist die SPD in diesen Tagen endlich losgeworden, Hans Georg Maaßen ist der Dorn im Fleisch der CDU, wie sicher die gesamte Werte-Union ebenfalls. Den amtierenden Bürgermeister, den ich gelegentlich dienstlich getroffen habe, hatte sich mir als konservativ denkender Mitmensch offenbart. Stelle man sich vor, wir kommen heute Abend zu dem Ergebnis, das im Bürgermeisteramt von Siegen derzeit ein Rechter das Sagen hat. Schrecklicher Gedanke.

Grüne wollen Deutschland „zerbombt“ sehen (Miene Waziri, 2018) und die Jusos wollen Kinder im Mutterleib bis unmittelbar vor der Geburt schlachten (Jusos-BK 2018). Das ist alles kein Witz und kein Science Fiction, das ist die bittere Realität. Da muss man eigentlich nicht mehr weiter denken, sollte man aber.

Komplex (5) ist scheinbar nicht interessant, das wären die Finanzen. Der amtierende Bürgermeister hat die Schulden der Stadt Siegen in den 2 Amtszeiten mehr als vervierfacht. Wie kann man dann über Gender-Gaga, z. B. über „gendergerechte“ Behördenformulare oder Toiletten für Gummibärchen in Kitas und Schulen überhaupt nachdenken ?

Ich möchte den Bürgermeisterkandidaten der Grünen fragen, ob er Geschäftsführer des Vereins für “Friedenskultur” in Siegen, hilfsweise eines Vereins für Soziale Arbeit und Kultur mit Umsatz in Millionenhöhe ist, gleichzeitig im Stadtrat in Siegen sitzt, und der größte Auftraggeber seines “Vereins” heute neben ihm sitzt, also ob das die Stadt Siegen ist ? Weiter ob er Bernhard Nolz und Paul Breuer kennt.

Gibt es in Siegen keinen Umgang mit Interessenkollision ?

Ein endloses Thema, mit dem sich die Medien möglicherweise nicht so gerne befassen wollen. Von Umweltschutz bis Tierschutz, von der Achtung des Lebens und der Schöpfung, Familie und Kinder, alles scheint unter die Räder gekommen.

 

update 07.08.2020
Gestern Abend, hat Spass gemacht. Weil es gut war, weil das Mut macht und weil das motiviert. Die nächste Veranstaltung kommt bald und wird auf gleichem Wege in der Siegener Zeitung angekündigt. Am kommenden Freitag, 14.08.2020 fällt die geplant zweite Veranstaltung mit MdB Prof. Weyel und MdB Dr. Hartwig, leider vorerst aus, da die SZ zur Podiumsdiskussion in die Siegerlandhalle einladen wird. Genau das darf der “Kandidat, der nicht vom Staat lebt”, nicht verpassen. Neuer Termin kommt.

Roland Steffe schreibt zum gestrigen Abend:
Das war gestern ein überzeugende, sehr gelunge Veranstaltung von Henning Zoz. Volles Haus, d.h über 120 Gäste, die beiden MdBs Nicole Höchst und Steffen Kotre, sehr sympathisch und sachlich fundierte Vorträge bzw. Diskussionsbeiträge, Henning Zoz ganz im Element, mit sehr überzeugender Rede. Da dürfen wir uns auf mehr freuen!!!

Ich danke sehr herzlich für gestern Abend ! Den vielen Mitstreitern und helfenden Händen, dem Sicherheitsdienst, die annähernd für lau genau für Sicherheit gesorgt haben und vor allen Dingen den vielen Gästen die gekommen waren. Danke, dass Sie alle den Mut für einen demokratischen Diskurs aufbringen. Das ist heute nicht mehr selbstverständlich. Und ich danke auch Herrn Christian M., der mir heute früh diese schönen Bilder, die Geist und Aufbruch transportieren, zugesendet hat. Sehr herzlichen Dank ! Ich hoffe wir sehen und alle bald wieder.

 

Termine und Beiträge zur Kommunalwahl am 13.09.2020

Die Auftaktveranstaltung findet am nächsten Donnerstag, dem 06.08.2020 in Siegen statt. Zu Gast sein werden Nicole Höchst (MdB) und Steffen Kotré (MdB).

Zur heutigen Ausgabe der Siegener ZeitungSeite 09, bitte ganz herunterscrollen.

Nach kurzen Impulsvorträgen möchten wir mit Ihnen diskutieren. Über die Familie und unsere Gesellschaft, über Wirtschaft und Umwelt und über Vernunft und Verstand, und was wir in Siegen dazu beitragen können, damit es wieder sprunghaft besser, anstatt jeden Tag unbegreiflicher wird.

In unserer Heimat.
Siegen, Deutschland und Europa – könnten so viel schöner sein.

Auch für die Folgeveranstaltungen werden genauer Ort, Tag und Mitstreiter hier zu finden sein. Einlaß immer um 18:00 Uhr, Veranstaltung von 18:30 Uhr bis 21:00 Uhr.
Obwohl die aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamtes Corona für obsolet erklären, was sich Regierung und Tagesschau selbstverständlich nicht zu eigen machen, kommen auch wir nicht um die entsprechenden Vorschriften und Gängelungen herum.
Selbstverständlich halten wir uns an alle Vorschriften, so geht das nunmal in einem Rechtsstaat. Und genauso selbstverständlich bemühen wir uns, Ihre Teilnahme so angenehm wie möglich zu gestalten und freuen uns alle auf überwältigenden Besucherandrang.
Je mehr Menschen kommen, sich interessieren und sich einmischen, je mehr können wir zusammen für uns alle erreichen. Jede Stimme zählt bei der Wahl, jeder informierter Kopf zählt für das Land und die Zukunft unserer Kinder.

Hier geht’s direkt weiter zu den WDR-Wahlcheck-Kandidatenvideos:

 

Siegener Zeitung von Heute (04.08.2020):

auf das Bild klicken um zur PDF zu gelangen

 

Dauer-Baustelle:

Hier folgen die weitere Einladungsflyer, jede Woche.

Hier folgt eine Zusammenfassung/Sammlung von zur Bürgermeisterwahl relevanten Beiträgen (derzeit per Direkt-Verlinkung).

Herzliche Grüße,

Dr. (IPN) Henning Zoz