2020-01-14 EU-Resettlement, gezielte Umsiedlung läuft seit Jahren

254 Flüchtlinge im Rahmen der humanitären Aufnahme eingeflogen. Der Staat hat keine karitativen Aufgaben, und schon gar nicht über seine Staatsgrenzen hinaus.

254 Flüchtlinge aus der Türkei nach Hannover geflogen, titelt DIE WELT und schreibt dann „Im Rahmen der humanitären Aufnahme…“ Kritik an der selbstherrlichen Staats-Caritas sucht man vergeblich, LINK ganz am Ende.

„Der Staat hat keine karitativen Aufgaben, und schon gar nicht über seine Staatsgrenzen hinaus“
Prof. Dr. Dr. Udo Di Fabio
Richter des Bundesverfassungsgerichts a. D.
Zweiter Senat
Düsseldorf, 17.01.2016, Neujahrsempfang FDP

Folglich darf der Deutsche Staat das Vermögen der Deutschen nicht an Andere verteilen, und schon gar nicht mit der Begründung, es würde den Anderen wirtschaftlich schlechter gehen. Dafür haben wir in der Tat die Caritas und viele andere Hilfsorganisationen, die dann jeder unterstützen mag, der möchte.

Dass unser verfassungstreuer Rechtsstaat das bereits seit Jahren, und insofern verfassungswidrig, ungestraft und heute von den Medien nichtmals mehr kritisiert besorgt, das kann man auch hier nachlesen:

 

Herr Julian Stratenschulte /dpa und viele seiner Kollegen (genderfrei) haben ja sicher bereits reichlich gespendet, das ist u. U. auch gut so.

Ganz ehrlich – ich habe schon Bilder von weit weit bedürftiger wirkenden Menschen gesehen.

Tatsächlich auch Deutsche in Deutschland.

Da fragt man sich beinahe, was der Fotograf uns damit sagen möchte.

Und ja, es gibt auch viel Elend in der Welt.

Und ja – wir haben die verdammte Pflicht, das Boot Deutschland wie auch die EU, am Leben zu erhalten, damit wir auch in Zukunft noch ganz vielen Menschen helfen können.

So können wir aber nur untergehen, die Schleusen die wir öffnen werden sich niemals von alleine wieder schließen.

Verantwortungsloser kann eine Politik nicht sein.

Hier noch der LINK zum Artikel:

https://www.welt.de/politik/deutschland/article205001454/Flugzeug-bringt-254-Fluechtlinge-aus-Tuerkei-nach-Hannover.html

 

Posted in Heute selbst erlebt.