2019-10-27 Wahl in Thüringen für Deutschland

Mutige Demokraten gesucht ! Gibt`s denn in Thüringen niemanden in CDU und FDP, der oder die sich trauen, einen demokratischen Wählerauftrag jetzt umzusetzen ?

Mutige Demokraten gesucht.

Die Konservativen haben 50 % erreicht !

Dass das ausgerechnet in Thüringen passiert, mag vielleicht bedauerlich sein, da das einen irgendwann, und dann möglicherweise unvermeidlichen Schritt, erschweren könnte – mehr aber doch nicht.

Hätten wir doch 10 Jahre mehr Zeit. Haben wir aber nicht. In 10 Jahren wird die fortschreitende Lichterlöschung für Deutsche in Deutschland, und damit für Deutschland, damit für das ehemalige Land der Dichter und Denker, wahrscheinlich unumkehrbar sein.

Hier die Hochrechnung ARD, 21:25 Uhr:
CDU: 21,9 Prozent (-11,6), Linke: 30,9 Prozent (+2,7), SPD: 8,2 Prozent (-4,2), AfD: 23,5 Prozent (+12,9), Grüne: 5,1 Prozent (-0,6), FDP: 5,0 Prozent (+2,5)

Dass derzeit Systemschergen und Nutznießer einer nie dagewesen schwachen, um nicht zu sagen zersetzenden Bundesregierung und Politkaste, sich überschlagen in Warnungen vor dem Wahlsieger AfD (mehr als verdoppelt) – und das noch bei hocherfreulich zweistellig gestiegener Wahlbeteiligung, war zu erwarten und wird in teilweise verzweifelt wirkenden Staatsmedien kolportiert.

Juden und Muslime vereint gegen die AfD ?

Allen voran die System-Oma Dr. h. c. Knobloch, die sich anmaßt, für die Juden in Deutschland zu sprechen, und der „Kanzlerin um jeden Preis“, genau morgen in München und unter vorangegangenem Protest der jüdischen Welt, den Theodor-Herzl-Preis des „Jüdischen Weltkongresses“ zuschustern wird. Diese Dame würde es nicht wagen, sich einer Diskussion mit den „Juden in der AfD“ oder den „Amerikanischen Juden“ zu stellen. In der Jerusalem Post vom 13.10.2019 stand das z. B. so:
“The ZOA (Zionist Organization of America) firmly believes that a foreign leader who continues to support the disastrously flawed 2015 Iran nuclear deal, which will enable the Iranian regime in time to become a nuclear weapons state, is a singularly inappropriate recipient of the WJC’s prestigious award.”
Hier in Deutschland wäre als erstes die gewaltige Vortriebleistung Merkels zur Islamisierung unseres Landes und demgegenüber eine offenbar vollständige Realitätsverweigerung Knoblochs zu reklamieren. Dass der Moslem nicht der beste Freund des Juden ist, muss wohl nicht weiter belegt werden, Übergriffe gegen Juden in Deutschland gehören erschütternderweise wieder zum Tagesgeschehen, und das eben nicht, wie uns ständig vorgegaukelt wird, „von Rechts“.

Allen voran daher auch der „Zentralrat der Muslime in Deutschland“ und selbstverständlich und einhergehend der „mögliche kommende Chef der SPD“, Olav Scholz. Der Chef, der dann wohl bald nichts mehr zu becheffen hat. Und nach wie vor darf man statuieren – die SPD wird uns in unserer demokratischen Landschaft fehlen.

Dabei wird jedenfalls eine Deutsche Partei auf dem demokratischen Boden unserer Verfassung (andernfalls wäre die AfD verboten), unverhohlen und von nahezu allen anderen Parteien als Nazipartei, als rechtsextrem, als faschistisch und als menschenfeindlich denunziert. Absurder geht es kaum, ärmlicher allerdings auch nicht. Wie groß muss die Verzweiflung dort sein ?! Wo bleibt das fatale „Gesetz gegen Hassrede“ ?

Trump und der Michel

Das alles erinnert auch an die ständige Beschimpfung des amerikanischen Präsidenten, der laut Deutschem Staatsfunk, die Welt täglich anzündet und stündlich vor einem Amtsenthebungsverfahren steht – und das seit Monaten.

Wie wir heute abermals sehen, hilft das alles nicht mehr vollständig. Ganz so blöd ist der Deutsche Michel denn doch nicht. Irgendwann fängt auch der wieder an, selbst zu denken.

GRÜNE-LINKE-PDS-SED-DDR

Zwar aus der Entwicklung des Umgangs mit den Grünen ähnlich bekannt, aber immer wieder irritierend ist die Tatsache, dass sich die Nachfolgepartei der SED, also die mittelbaren Vertreter des vorherigen Unrechtsregimes der DDR, 100.000er Wählerstimmen erfreuen und in Thüringen heute stärkste Kraft geworden sind. Dabei stellen sie sich dann noch ungestraft und quasi ohne jeden Aufschrei in die Medien, und empfehlen sich als bürgerlich und demokratisch. Unfassbar !

 

Der beste Kommentar des Abends kommt „wieder einmal“ von Dr. Alexander Gauland. Der jedenfalls lohnt der Zu-Gemüte-Führung:

Nachtrag 28.10.2019

Dr. Gauland hat allerdings gestern Abend noch etwas m. E. sehr Unkluges, und wie ich meine völlig ohne Not, nachgelegt. Eine jetzt dringend angesagte Koalition CDU-AfD (+FDP) rückt damit wohl eher nicht näher:

Zuerst gesehen heute bei Dr. Dr. David Berger:

 

Posted in Heute selbst erlebt.