2019-03-07 CDU/CSU wird Muslim-CMU

Im Zuge der Vorbereitung auf neue selbsteingeladene Mehrheiten, bereitet die ehemals christliche Union die totale Abkehr vor. Demokratisch + Sozial wird zur Christlich Muslimischen Union.

Nach dem vor kurzem noch wahnwitzig anmutenden Vorschlag der Grünen, “dass doch auch mal ein Flüchtling (gemeint war illegaler Migrant) Bundeskanzler werden könnte”, legt der CDU/CSU-Fraktionsvorsitzende nach und möchte den Anschluss um den Wettlauf zukünftiger, und auf unsere Kosten eingeladener Wählerstimmen, nicht verpassen !

Kein Fasching und kein Komödiantenstadl – sondern bodenlose Dreistigkeit.

Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus hält es für möglich, dass ein Muslim im Jahr 2030 für CDU und CSU Bundeskanzler werden kann. So titelt gestern die WELT.

An dieser Aussage ist inhaltlich nichts auszusetzen, er kann ja für möglich halten was er will. Noch haben wir in Deutschland eine, wenn auch bereits deutlich eingeschränkte Meinungsfreiheit.

Und hier kommt das “Aber” !

Im Zusammenhang gesehen und hinterfragt, warum Brinkhaus so etwas ohne Not und jetzt in die mediale Arena wirft, lässt tief blicken und Schlimmstes befürchten. Die Zeitspanne zwischen ideologischem Irrwitz und politischer Realität ist in Deutschland erschreckend geschrumpft. Siehe Energiewende, siehe Kohleausstieg, siehe “Automobilindustrie bitte verlasse dieses Land”, siehe toleranzbeflügeltes Bildungsdesaster, Verfall der “gerechten Justiz”, etc.

Und so laden wir nunmehr seit 3 Jahren Millionen von Menschen nach Deutschland ein, beinahe ausschließlich Muslime, Christen sind bei uns bald Rassisten von Geburt – und dann hat man natürlich ein Problem, wenn man “Christlich” im Parteinamen stehen hat.

Phase I im Brinkhaus-Plan heißt daher tolerante Angleichung,
Phase II dann Abkehr und  Hochverrat.

Ich kann nicht fassen, dass so etwas möglich ist, und ich habe keine Ahnung, wie solche Menschen ihren Kindern, sofern sie welche haben, in die Augen schauen können ! Das ist wirklich abstoßend !

Werte – ja Werte, Werte wie Menschlichkeit, Gewaltlosigkeit, Gleichberechtigung von Frau und Mann, die höchstmögliche Wertschätzung des menschlichen Lebens – das wird alles weggefegt. Deutschland und Europa werden zum Schmelztiegel unkontrollierter Zuwanderung, die die Beglückten und Überfluteten auch noch selbst bezahlen müssen. Sowas ist eigentlich nicht vermittelbar.

Währenddessen wird das “BioDeutsche Volk” zur Übernahme weichgerührt. Mit Genderwahn zur Entmenschlichung, mit Nazivergangenheit und vorgespielter dramatischer Nazigegenwart und mit maximaler Toleranzlehre zur Selbstaufgabe.

Die nächste von der Regierung geförderte Amadeo Antonia (Chefin früher Stasi) “Handreichung” wird wahrscheinlich lauten:

Ene Mene Muh und tot bist Du.
Soll heißen – bist Du BioDeutscher und atmest noch, dann bring Dich besser selbst um – die Welt wird es Dir danken.
Und bloß keine Kinder in die Welt setzen !
Die Zukunft gehört ausschließlich anderen !

Das genau soll wohl jetzt auch die Botschaft der neuen CDU werden !

Und damit das alles schneller geht, und der Deutsche nicht etwa auf die Idee kommen könnte, die Polit-Kaste noch weiter demokratisch abzustrafen, muss das Christentum aus unserer Welt verschwinden. Daher auch die Feststellung, dass die CDU keine Religionsgemeinschaft sei. Völlig richtig. Eine Werte-Gemeinschaft ist diese Partei aber offenbar ebenfalls und überhaupt nicht (mehr).

Hier noch zwei Web-LINKs:

 

 

Posted in Heute selber erlebt.