2020-09-18 Siegen, gelöschter Artikel gesucht

Siegen steht bereit: Betten für Flüchtlinge aus Moria sind gemacht vs. gemachte Betten für Brandstifter. Qualitäts-journalismus & Nazimob oder selbstdenkende Bürger gegen Zeitungsideologen ?

 

Wer kennt diesen Artikel der Siegener Zeitung ?
online am 17.09.2020, gelöscht am gleichen Abend

Möglicherweise hat sich die Siegener Zeitung in der letzten Woche (17.09.2020) nicht als Berichterstatter verstanden, sondern als Meinungsmacher versucht, um möglicherweise den Bürgern einzureden, dass jetzt bereitwillig Migranten und Brandstifter aus Moria in Siegen, selbstverständlich dauerhaft und vollalimentiert, aufzunehmen wären:

Leider hat die Siegener Zeitung den Artikel bereits nach wenigen Stunden gelöscht, sicher hatte man gute Gründe. Der nachfolgende, wahrhaft aus Phrasen zusammengedroschene „Erklärungs-Post“ spricht dazu Bände:

Möglicherweise hat sich das eine große Mehrheit der „Leser“ die journalistische Bevormundung endlich nicht mehr bieten lassen, und denen (Zitat) „ist man dann nicht mehr Herr geworden“.

Wäre das so gewesen, wäre das eine wirklich gute Nachricht.

Um das aufzuklären, wäre interessant zu wissen, ob

(a) sachlich berichtende Investigativ-Journalisten mit einem rechtsextremen Nazi-Mob in Siegen konfrontiert waren, oder ob

(b) Zeitungsideologen von selbstdenkenden Bürgern schlicht in die Schranken gewiesen wurden.

 

Wer hat den Original-Politartikel gesehen und möglicherweise dokumentiert ?

Wer hat die benannten Kommentare bei Facebook gesehen und möglicherweise dokumentiert ?

Über eine Zusendung an info@henningzoz.de würde ich mich sehr freuen.

Nach Moria und weiterem Brandschaden geht es hier:

 

2020-09-16 Siegen hilft Brandstiften

Keine Überraschung. Das nächste Migrantenlager in Griechenland brennt. Mues, Siegener Zeitung & Co. sind damit zu Brandstiftern geworden. Leider ist das genau so.

Die Siegener Zeitung sollte über Verantwortung nachdenken ! Der Weiter-Bürgermeister sowieso.

Erst sollen 150 Migranten aus Moria nach Deutschland zur Vollalimentierung eingeflogen werden, tags darauf 1.500 und am Ende dann wahrscheinlich alle.

Und warum bitte sollte das hier in Siegen nicht genau so weitergehen ? Das ist doch eine prima Lehrstunde. Was mir nicht gefällt, das zünde ich an, Bürgermeister Mues wird’s richten und die Siegener Zeitung ordentlich für öffentliche Unterstützung sorgen. Gut gemacht.

Ein Traum wäre hingegen, wenn das Gleiche passierte, wie in Sachen „Kornmarkt Räumen“. Wenn Sie einfach mal auf mich hören möchten.

Das ist eine unerhörte Anschuldigung oder gar Hetze ?

Nein, das ist schlicht und ergreifend die völlig plausible Wahrheit. Sie, die Meinungsmacher und die politischen Herrschaften sind mitverantwortlich für diesen weiteren und für alle kommenden Brände von Migrantenunterkünften. In Griechenland und anderswo, auch hier bei uns Zuhause.

Und nochmal und immer wieder:

Denen die da zu Millionen kommen, denen kann man keinen Vorwurf machen. Diese Menschen zeigen nur, dass sie nicht dumm sind. Und das ist nicht verwerflich. Verwerflich ist das, was hier bei uns „passiert“, was uns als das moralisch einzig Richtige, neuerdings noch effektiver unter der Zwangsmaske, vorgebetet wird. Unmenschliche Doppelmoral. Irgendwann geht dann auch hier nichts mehr, und wir allein sind dafür verantwortlich. Die Verbrecher sind unter uns, nicht, jedenfalls ganz sicher nicht nur, unter denen.

Menschen ehrlich helfen wollen, das geht ganz anders !

 

 

 

2020-09-15 Kindersoldaten, Ausbildung in Köln

Betreuerin Klasse 2c der Grundschule im Kamp in Köln-Widdersdorf lässt ihre Schutzbefohlenen für Migranten & Brandstifter in Moria antreten. Das ist Kindesmissbrauch !

Im Kölner Stadtanzeiger erscheint ein herzergreifender Aufruf an die Deutschen, möglichst alle Migranten aus Moria, die ihr Lager selbst in Brand gesteckt und die Feuerwehr mit Steinen beworfen haben, zum weiteren zündeln hier nach Deutschland zu holen und dauerhaft zu alimentieren.

Das schockiert und/oder empört Sie ?

Dann passen Sie mal auf, was gleich weiter unten folgt,
und wer gerne in die Schöpfung hineinregieren möchte.

Dafür haben Grundschulkinder einer 2. Klasse anzutreten:

Die herzergreifende Geschichte dazu geht so:

Abgebranntes Flüchtlingscamp: Kölner Zweitklässler zeigen Flagge für Moria

Als die Schülerinnen und Schüler der Klasse 2c der Widderdorfer „OGS im Kamp“ am Dienstagmorgen ihren Klassenraum betraten, waren die meisten von ihnen sichtlich betroffen – und konnten sich nicht auf den Unterricht konzentrieren.
Immer wieder erzählte eine Schülerin mit feuchten Augen von einem Beitrag, den sie in der Kindernachrichtensendung Logo gesehen und der sie sehr traurig gemacht hatte: Er handelte von den verheerenden Zuständen im abgebrannten Flüchtlingslager Moria auf der Insel Lesbos.
„Ich spürte, dass unsere Schülerinnen und Schüler sehr bestürzt waren und etwas unternehmen wollten, um ihrer Solidarität und Trauer Ausdruck zu verleihen – wahrscheinlich umso mehr, da sie sich mit dem Thema Flucht intensiv auseinandersetzen, seitdem sie einen neuen Mitschüler haben, der aus dem Irak fliehen musste“, erzählt Klassenbetreuerin Caroline Sauer.
Da eine spontane öffentliche Demonstration gerade in Corona-Zeiten nicht in Frage kam, beschloss Sauer kurzerhand gemeinsam mit den Kindern Plakate zu malen – und sie auf dem Pausenhof zu präsentieren. „Sie waren stolz wie Holz“, sagt Sauer, „und ich war es auch, darauf, dass so junge Menschen politisches Interesse, Engagement und Solidarität zeigen.“

Können wir Kinder nicht mehr Kinder sein lassen ?

Die Betreuerin der kleinen Schutzbefohlenen entpuppt sich als Kinderpsychologin und spürt, dass die Kinder sich politisch positionieren wollen ?!!?

Die erwachsene Betreuerin konnte wegen Corona keine spontane öffentliche Demo mit den Kindern organisieren ??!!

Das erinnert sofort an die von Erwachsenen organisierten Kinderschulstreiks. Wie wär‘s denn damit ?

Das ist Kindesmissbrauch !

Ist das grenzenlose Naivität, gepaart mit Unfähigkeit und Dummheit ? Das könnte für die Betreuerin Caroline Sauer und für die Reporterin Caroline Kron gelten. Das kann nicht gelten für die Kindernachrichtensendung Logo (ZDF), wo man ja scheinbar Auslöser des Debakels und für die Verängstigung und Einschüchterung von Kinderseelen verantwortlich ist. Und selbstverständlich die Eltern, die sowas zulassen.

Das ist Kindeswohlgefährdung !

Wirklich schuld ist aber der Staat, der genau sowas will. Wie war das noch ? Lufthoheit über Kinderbetten ?! Und so führt das ZDF offenbar den Staatsauftrag aus, die Kleinsten schon kaputt zu machen.

Wer möchte denn nicht in die Schöpfung hineinregieren.
Daher begehrt offenbar auch kein Jugendamt und kein Familiengericht auf.

Um einmal anschaulich zu machen, was hier passiert, habe ich mir gestattet, das Aufmacher-Foto unter Beibehaltung der Schärfe der politischen Botschaft etwas zu modifizieren, und die Botschaft verändert.
Selbstverständlich habe ich die Kinder auf dem Foto unkenntlich gemacht, viel war ja dank der völlig unsinnigen und extrem ungesunden „Allerwelts-Stoffmasken“ nicht mehr zu verdecken.

Wie finden Sie denn das, Frau Sauer und Frau Sauer:

Eingebaute Fotos: Urheber AfD Bremen, CDU Archiv für Christlich-Demokratische Politik (ACDP), MIMIKAMA.AT,
Fotos: wikipedia und HubertusKnabe.de, Hintergrundbilder Kölner Stadt-Anzeiger und Kölnische Rundschau.

Wobei mir persönlich ja diese Version noch am besten gefallen würde:

Eingebaute Fotos: Urheber AfD Bremen, CDU Archiv für Christlich-Demokratische Politik (ACDP), MIMIKAMA.AT,
Fotos: wikipedia und HubertusKnabe.de, Hintergrundbilder Kölner Stadt-Anzeiger und Kölnische Rundschau.

Das wäre doch mal was für den Kölner Stadt-Anzeiger oder für die Kölnische Rundschau.

Man würde zu gerne wissen, ob Frau Sauer und Frau Sauer jetzt anfangen nachzudenken, und man möchte wetten, NEIN. Beide fühlen sich sicher richtig toll und sind empört als Aktivistinnen so vermeintlich ungerecht und übertrieben angegangen zu werden.

Ist es aber nicht. Und das macht fassungslos.

Inhaltlich geht’s hier nach Moria zu den Brandstiftern:

Und hier zur Stasi-Kahane, Deckname „Victoria“, die ebenfalls die Seelen unserer Kinder vergiftet sehen möchte:

Na und hier noch der staatliche Betrieb zur konformen Ausrichtung der Kinderseelen, heute wieder Feuersbrünste und Klimawandel:

Alles durch Ihre Steuergelder und natürlich durch Ihre GEZ-Gebühren (meine derzeit nicht) finanziert, um unsere Gesellschaft kaputt zu machen.

 

 

 

2020-09-14 Nach der Kommunalwahl NRW

Es war mir ein Vergnügen, es war und ist mir eine Ehre. Enttäuschung ist verboten. Wir sind tatsächlich die letzte Hoffnung. Auch die AfD muss lernen, bitte genau jetzt.

Wir müssen lernen, mit der Verantwortung die wir tragen, besser umzugehen. Und es war und ist mir auch eine Ehre, viele tolle Mitstreiter gut und sehr gut kennenlernen zu dürfen. Und ich freue mich auf mehr.

Für uns Alle, für unsere Kinder, für unsere Zukunft.

Und so werde nicht nur ich mich weiterhin und mit aller Kraft gegen den Irrsinn, gegen die Abkehr von Vernunft und Verstand und gegen die Abkehr vor der Schöpfung stemmen.

Das ist unsere Selbstverständlichkeit. Das ist unsere Bürgerpflicht.

Und genau das bin auch ich jedem Einzelnen, der mich gewählt hat wie auch allen anderen, schuldig. Für so etwas wie Frustration fehlt uns jeder Anlass und die Zeit. Weder an meinem eigenen Spiegelbild noch an den Augen meiner Kinder hat diese Wahl irgendetwas verändert.

Zur Wahlbeteiligung:
Darf man Menschen beschimpfen, weil sie sich für ihr Land und ihre Zukunft nicht interessieren ? Möchte man, aber dürfen ? Sicher nicht. Nein, das geht überhaupt nicht und würde gegen jedes Demokratieverständnis und gegen das hohe Gut der Freiheit verstoßen. Man kann aber weiter und mit allen Kräften aufrecht stehen bleiben und für eine höhere und damit Demokratie-lebendigere Wahlbeteiligung werben. Und das alles werden wir.

Zum Wahlergebnis Zoz (Bürgermeisterwahl Siegen):
Ich habe unmittelbar vor der Auszählung gesagt: „Was auf jeden Fall bleibt – tritt mal ein Vernünftiger an, gibt’s Panik, der Irrsinn tritt zutage und die weniger Begnadeten erstürmen scharenweise das Disqualifizierungstreppchen. Und der Kornmarkt wird nachts geräumt. Vielen Dank.“
In meinem eigenen Wahllokal, ich war der letzte Wähler, um dann gleich der Auszählung beiwohnen zu können, gab es dieses Ergebnis, nicht Bürgermeisterwahl in Siegen (ich wohne in Freudenberg), sondern für die Kreistag-Listenwahl (roter Wahlzettel):

14,1 % und „besser“ als die Grünen, besser als Linke, FDP und UWG zusammen – das macht Hoffnung. Rechts im Bild mein eigenes Wahlverhalten. Ja – ich habe es noch nie erlebt, dass ich auf 3 von 4 Zetteln überhaupt kein Angebot für mich ausmachen konnte. Das kann aber nicht bedeuten, dass man dann „nicht hingeht“, Teilnahme und Teilhabe ist oberstes Gebot in einer jeden Gesellschaft.
Bei den ersten Auszählungsergebnissen schienen die 14% zunächst auch repräsentativ und damit wenigstens für einen Weckruf akzeptabel. Z. B. im Wahlbezirk Uni Siegen 132 waren noch 2 Punkte mehr drin, in beiden Fällen wäre der 2. Platz ja doch sehr stattlich gewesen:

 Eine Verstetigung dieses „Erstergebnisses“ ist dann aber leider ganz und gar nicht eingetreten, am Ende kam nur die Hälfte heraus. Stand Heute 7,65 %. Das war für mich sehr sehr enttäuschend wenig. Ist aber so hinzunehmen, so geht Demokratie.
Und auch an dieser Stelle – ich danke jedem (wie immer genderfrei), der mich gewählt hat, und ich danke herzlich für jede einzelne Stimme. Ich danke übrigens auch jedem, der überhaupt zur Wahl gegangen ist. Dabei ist jede einzelne Stimme ein Wählerauftrag und birgt Verantwortung. Und der werde ich selbstverständlich und aus Überzeugung gerecht. Wir bleiben standhaft und machen weiter.

Zwar haben den amtierenden Bürgermeister von 80.568 Wahlberechtigten nur 22.807 gewählt, mithin lediglich 28,3%, mich aber nur 3.031 (Danke Ihnen Allen !) mithin 7,5x weniger ! Herr Mues kann sich somit zu Recht als Wahlsieger verstehen.

Das respektiere ich demokratisch, Glückwünsche wären bei der ausgemachten Misswirtschaft in Siegen m. E. völlig fehl am Platz.

Was ich mitnehme ist, dass die von mir im Wahlkampf reklamierten Wahlgeschenke auch tatsächlich solche waren. Wahrheit und Anstand zahlen sich aus, und das ist eine wirklich gute und beruhigende Nachricht. Ich mache das daran fest, dass die ersten und quasi 2x besseren Ergebnisse in etwa die Stimmenabgabe in den Wahllokalen am Tag der Wahl repräsentieren, hingegen das viel niedrigere Gesamtergebnis nach der Einrechnung der im Vorfeld abgegebenen Briefwahlen zustande gekommen ist. Ganz sicher spielt hier auch der neuerliche „Moria-Irrsinn“ eine Rolle. Ich hoffe für Siegen und für uns, dass Herr Mues in der Lage sein wird, das ebenfalls so zu interpretieren und von der frohlockenden Brandstifter-Einladung in den Siegener Alimente-Hafen wieder abrückt.

Zum Wahlergebnis AfD (Siegen, Kreis Siegen-Wittgenstein):
Die Wahlergebnisse in Siegen und im Kreis sind im Grunde ähnlich enttäuschend. Wer will, der mag die AfD als den absoluten Wahlsieger interpretieren, das Wahlergebnis hat sich verdoppelt. Uns ist das aber zu wenig, ich sehe Stadt und Kreis als Wahlverlierer. Für Frustration haben wir aber keine Zeit, jetzt kommen 5 statt vorher 2 Mitstreiter in den Stadtrat, 5 Menschen, die eben nicht von allen Guten Geistern verlassen sind. Und das ist GUT und das wird viel helfen. Vier statt vorher Null kommen im Kreistag an. Wenn auch nicht gut genug, so ist auch das GUT.

Die AfD ist jetzt in Siegen kommunal verstetigt, uns bekommt man nicht mehr weg, es gibt wieder eine arbeitsfähige Opposition, insbesondere im Stadtrat. Auch die zwei vorher genießen meinen höchsten Respekt und Dank, zu fünft kann man aber doch ganz anders auftreten, als zu zweit. Und das ist unendlich wichtig, das ist tatsächlich die einzige Opposition in einem verkungelten System von Vetternwirtschaft. Die Misswirtschaft in Siegen mag ungebremst weitergehen, die Stimme derer, die das in Zukunft anprangern, hat sich mehr als verdoppelt. So geht Demokratie.

Zum Wahlergebnis AfD in NRW:
Die AfD und die Grünen haben annähernd verdoppelt, der Rest hat verloren oder <1% verändert.

Soll man sich zur AfD jetzt an Verdopplung erfreuen ? Nein, das geht leider so nicht. Das Potential ist ungleich höher, wir lagen vor nicht allzu langer Zeit in den Zustimmungswerten vielfach höher.

Das Elend begann (auch) mit der Verirrung einiger Parteikollegen, dass es irgendwie Sinn machen könnte, dem nach Demontage von Hans-Georg Maaßen umfunktionierten Verfassungsschutz vorweg zu laufen und die innerparteiliche Denunzierung auf Hochtouren zu bringen.

Ich begnüge mich an dieser Stelle mit zwei Eigenzitaten, und ich bleibe dabei:

„Wenn der Esel erstmal rennt, dann kommt der Knüppel erst richtig aus dem Sack“

„Ich vermag nicht zu erkennen, dass es wichtiger sein könnte, irgendjemanden aus der AfD auszuschließen, als eine gewisse Fr. Dr. Merkel aus der Bundesregierung. Wir haben die Prioritäten aus den Augen verloren.”

Und ich hoffe sehr, dass dieser Wahlerfolg, den ich als hausgemachte Wahlschlappe bezeichne, dazu führen wird, dass die verirrten Geister zurückkehren zu Verstand und Ratio. M. E. muss jetzt niemand vorzeitig seinen Posten räumen, das käme dem falschen Weg weiter nachzueifern gleich. Dafür haben wir, dafür hat unser Land und hat unsere Zukunft keine Zeit. Wenn wir nicht mehr die letzte Hoffnung sind, dann wird anderswo eine neue aufkeimen, das ist Abbild unglaublich starken Lebens und unglaublich starker Evolution. Diese neue Hoffnung hätte aber gar keine Zeit mehr.

Wir müssen das richten, für unser Land und unsere Kinder, niemand anderes kann das für uns besorgen.
Das kann tatsächlich nur die AfD !
 

Prof. Schachtschneider hat mir darauf heute so geantwortet:

 

Zum Wahlergebnis NRW:
Das Ergebnis ist in jeder Hinsicht erschütternd. Ganz gleich ob Wahlbeteiligung oder Wahlabstimmungsergebnis, man fragt sich, was denn noch passieren muss, bis dieses Land aufwacht.

Selbstverständlich hat man zu realisieren, dass das Siechtum entsprechend langsam von Statten gegangen ist, so dass viele Bürger nicht mehr merken und viele Jungwähler möglicherweise noch gar nicht bemerken können, was hier passiert:

Warum ist die Schöpfung die oberste Priorität ?
Warum muss unsere Verfassung von JEDEM geachtet und gelebt werden ?
Was ist Recht und was Gerechtigkeit ?
Warum darf/kann ein Zins nicht negativ sein ?
Warum muss sich Leistung lohnen ? Warum überhaupt leisten ?
Was ist die 97% Falle ? Was ist überhaupt Wissenschaft ?
Was soll Klimaschutz bedeuten ? Was bedeutet Umweltschutz !
Wer bzw. was ist Greta ? Und kann es irgendwie Sinn machen, Bildung zu verweigern ?
Was ist eine Pandemie, und was ist keine ? Was bewirkt das Tragen irgendeiner Maske ?
Warum hat Religion in der Politik nichts verloren ?

Da sind wir dann wieder bei den 100 Jahren Erfahrung am gleichen Tisch. Sind die mehrheitlich eben nicht mehr verfügbar, dann haben Alarmisten und Ideologen nicht schlechte, sondern gute Karten.

Wir leben aber noch. Und wir entwickeln uns weiterhin. Und solange wir das tun, werden wir nicht aufhören, für die Gute Sache einzustehen. Weglaufen ist verboten. In der Gesellschaft wie in der Partei, weil es eine andere Alternative, als die Alternative für Deutschland nicht mehr gibt.

Zur Hoffnung:
Gestern hatte ich die Hoffnung auf sofortiges Ende des Masken-Irrsinns. Warum ? Im Wahllokal durfte man ausdrücklich ohne Maske eintreten und auch ohne Maske wählen. Wenn das nicht die Willkürlichkeit zeigt, was denn bitte dann. Und die Mächtigen könnten das als zwar irritierenden, aber doch als Exit aus der Willkür nehmen, die so oder so nicht ewig halten und gutgehen kann. Irgendwann bekommen die Menschen schlicht keine Luft mehr. Irgendwann wird das Sterben darüber offenbar. Hoffentlich hoffe ich zutreffend.

Und dann doch mal zum temporären Kurz-Frust:
Heute Morgen bin ich wie immer ins Büro gefahren, wie immer mit Blick auf die drei gigantischen Windenergieanlagen in Freudenberg. Und beinahe ebenfalls wie immer sagte ich zu mir selbst: „Oh – heute früh gibt’s keinen Strom“. Muss wohl an der Tageszeit liegen, ich fahre 10x dran vorbei, und 7x drehen sich die Dinger nicht die Bohne. Das muss doch sonst noch jemandem auffallen !
Mehr Frust “is nicht”. Aber reicht doch.

Was kommt jetzt:
Wir müssen schnellstmöglich einen Weg finden, der AfD-Verstetigung in der Siegener Politik eine Verstetigung der Sichtbarkeit folgen zu lassen. Die Medien werden dabei nicht helfen, das müssen wir selbst besorgen.

Ich für meinen Teil muss jetzt für 2-3 Tage einmal zurückstecken, zu viele und zu viel haben res. hat für den Kommunalwahlkampf, den ich sehr gerne und mit Vergnügen mitgeführt habe, zurückgestanden. Meine Familie und mein Beruf. Da gibt’s Nachholbedarf wie Anspruch. Dann geht’s aber gleich weiter.

In wenigen Tagen und auch hier auf dieser Webseite. Wenn ich’s überhaupt so lange aushalte.

Und nochmals vielen vielen Dank an alle Wähler und an alle Mitstreiter.

Schon im nächsten Jahr ist Bundestagswahl. Hoffentlich.

Und dann würde es mir eine Ehre sein, für Sie wieder antreten zu dürfen.

Und ich freue mich auch darauf und ich freue mich auf Sie.

2020-09-13 Benni Blümchen versucht‘s nochmal

Es war mir ein Vergnügen,
es war und ist mir eine Ehre.
Werde ich heute Bürgermeister, dann wird sich das richtig lohnen.
Für uns Alle, für unsere Kinder, für unsere Zukunft.

Was auf jeden Fall bleibt – tritt mal ein Vernünftiger an, gibt’s Panik, der Irrsinn tritt zutage und die weniger Begnadeten erstürmen scharenweise das Disqualifizierungstreppchen. Und der Kornmarkt wird nachts geräumt. Vielen Dank.

 

Am letzten Meter muss Mister CDU-Grimm nochmal ran. Ob allerdings Kowalski die erneute Loose-Nummer auch abgesegnet hat, vermag man noch nicht zu beurteilen.

 

Auf jeden Fall sehr herzlichen Dank für weiteres Amüsement
und danke an Alle für weitere Aufmerksamkeiten.
Die Vorgeschichte gibt’s ganz am Ende. Bei Bedarf bitte herunterscrollen.

 

 

Vielleicht klappt’s ja nächstes Mal auch mit einem eigenen Hampelmann.
Stark bleiben !

 

 

Waatschen Nr. 2, aus Fehlern wird nicht jeder klug.

 

Waatschen Nr. 1, wie alles anfing.

 

…ich denke damit habe ich alle Wahlgeschenke dankend eingesammelt. Was auf jeden Fall bleibt – tritt mal ein Vernünftiger an, gibt’s Panik, der Irrsinn tritt zutage und die weniger Begnadeten erstürmen scharenweise das Disqualifizierungstreppchen. Und der Kornmarkt wird nachts geräumt. Vielen Dank.

Es war mir ein Vergnügen,
es war und ist mir eine Ehre.
Werde ich heute Bürgermeister, dann wird sich das richtig lohnen.
Für uns Alle, für unsere Kinder, für unsere Zukunft.

 

2020-09-11 Siegen/CDU-Mues will Brandstifter aus Moria

Nachtrag 16.09.2020:

Rede von Dr. Curio im Bundestag, jede Silbe spricht die Wahrheit !

Und ein sehr trefflicher wie beschämender Vergleich, gerade erhalten:

Nachtrag Ende.

 

 

Migrantenlager anzünden = Freiticket nach Deutschland = lasst alle Lager brennen. Merkel lädt ein, Deutsche zahlen. Mues lädt ein, Siegener zahlen noch mehr.

Ausschließlich wir sind auch schuld, wenn Migranten im Mittelmehr ertrinken, denn wir verheißen Vollalimentierung mit neuem Smartphone und W-Lan in der Citygalerie. Wir locken damit Menschen aufs Wasser. Stattdessen sollten wir lieber einer ehrenwerten Verpflichtung nachkommen, und die sollte heißen, das Boot Deutschland im besten Fahrwasser zu halten, um auch in Zukunft noch ganz vielen Menschen in aller Welt helfen zu können.

Der Irrglaube, Deutschland wäre verpflichtet, der ganzen Welt zu helfen, kann nur dazu führen, z. B. in Anbetracht der Bevölkerungszunahme in Afrika um ca. 1 Mio Menschen pro Woche (nicht Monat oder Jahr, sondern jede Woche), dass wir selbst untergehen, und im Ergebnis weder uns selbst noch anderen irgendwie helfen können.

Zuerst unseren eigenen Leuten zu helfen, das gebührt der schlichte Anstand. Dass man nur verschenken kann, wenn man etwas zu verschenken hat, das gebührt der Verstand. Bei der Finanzlage in Siegen müssten einige Herrschaften bitte versuchen nachzudenken.

Akut zeigt uns die Corona-Überreaktion, was genau passiert, wenn man Vernunft und Verstand ablegt, verloren hat oder nie hatte. Unstreitig wird der Lockdown, die Überreaktion auf eine Pandemie, die keine ist, viele Millionen Menschen das Leben kosten. Das sind die Menschen, die hier bei uns maskendrangsaliert gequält werden, das Gesundheitssystem ist quasi außer Funktion gesetzt, weil die Menschen nicht mehr hin gehen, oder erst gar nicht drankommen. Wieviele Operationen und andere Behandlungen wurden/waren/sind verschoben ? Und das sind auch die zusätzlichen Suizidfälle, die insich bereits die Anzahl von nachgewiesenen „Corona-Toten“ übersteigen dürften. In Australien jedenfalls, wird das so vermutet.
Vor allem sind das aber Millionen von Menschen, die weltweit mehr leiden, hungern und verdursten werden, denen die Industrienationen aufgrund des unsäglichen Lockdowns heute und in naher Zukunft nur noch weniger werden helfen können.

Was tun wir den Menschen an ?
Was tun wir unseren Menschen an !

Noch akuter wird die hirnlose Veranstaltung, die überhaupt kein Spaß ist, wenn wir jetzt das hier tun:

Machen wir das, folgen wir wieder Merkel, Mues und Co., werden automatisch weitere Migrantenlager in Flammen aufgehen. Und wieder wäre das unsere Schuld und Verantwortung. Wer meint ein Herz zu haben, wer Herz zeigen will, der denkt bitte erst nach und handelt dann mit Vernunft.

Durchsichtiges Manöver ?

Diesen Montag, am 07.09.2020 sage und schreibe 13.000 gleiche weiße Stühle vor dem Reichstag. Uns verkauft wurde diese logistische Mammutaufgabe als selbstlose Aktion von sogenannten Aktivisten. Nicht erwähnt wird, dass diese Aktivisten heutzutage Mitarbeiter von sogenannten NGOs sind, die alle professionell organisiert und bestens vom Staat, also von uns, alimentiert werden. Die gleichen NGOs tummeln sich seit Monaten auch in Moria.

Muss man Verschwörungstheoretiker sein, um den Brandstifterbraten zu riechen ?

Mehr Migranten, mehr „Business & Steuergelder“ für NGOs, mehr MUFL-Betreuer im höheren Dienst im Siegener Haushalt. In 2020 sind das 19,9+4,55 Stellen (Haushalt Seite 775) mit Kosten von ca. 120.000 Euro, jeden Monat ! Da soll mir noch einer über KAG-Abgaben jammern. Irgendwo muss das Geld ja schließlich herkommen.

Man achte immer auf die Profiteure.

Was fassungslos macht: Hr. Bürgermeister Mues geht offensichtlich davon aus, dass wenn er heute Brandstifter nach Siegen holen möchte, Corona ? – kurz mal aus und vorbei, eine Infektionsgefahr an dieser Stelle wäre wohl rassistisch, dass er dann mehr Wählerstimmen am Sonntag bekommt. Krass.

Würden wir uns doch mal genau so um unsere Kinder sorgen, die in den Schulen mit unsinniger Maskenpflicht gequält werden.

In Deutschland 2020 gibt es keine Pandemie !

Genau das jedenfalls sagen die Zahlen des Statistischen Bundesamtes unmissverständlich aus:

Wir fragen aber dort nicht nach. Weil nur RKI, Drosten & Co. liefern genau das, was Merkel, Söder & Co. gut gebrauchen können, um irgendwie, koste es was es wolle, an der Macht zu bleiben und bei kollabierender Wirtschaft und zerdriftender Gesellschaft dennoch mehr Zustimmung einzufahren.

Wo sind die Fotos mit den Kulleraugen unserer eigenen Kinder, weggesperrt unter Masken ? Sowas habe ich in der Siegener Zeitung noch nicht gesehen.

Lobby für Deutsche und für unsere Kinder ? Völlig Fehlanzeige.

Sicher ist sicher, besser weiter wegsperren und psychologisch wie physisch drangsalieren. Kollektives Hände desinfizieren und demnächst Impfplicht sind schwere Eingriffe in die persönliche Freiheit und gleichermaßen in die Kraft der Familie. Das wird „die verlorene Generation“, wenn wir nicht ganz schnell mit diesem Irrsinn aufhören.

In der Siegener Zeitung sieht man heute hingegen das:

Siegen will helfen.

Man erinnere sich an meine Frage im Rahmen der SZ-Podiumsdiskussion in der Siegerlandhalle am 14.08.2020:

Wer ist eigentlich Siegen ?
Ist das die Behörde, das Bürgermeisterbüro und/oder die Zeitung ?

Und manche Bürger wollen genau das möglicherweise nicht. Und sobald nur einer das nicht will, darf der Staat entsprechendes Treiben nicht weiterverfolgen. Warum ? Weil der Staat lt. Verfassung keine, ich wiederhole, keine karitativen Aufgaben hat (Zitat Prof. Dr. Dr. Udo Di Fabio, Neujahrsempfang FDP, Düsseldorf, 17.01.2016).

So mancher Bürger steht vielleicht gerade in Kurzarbeit und ahnt, dass das eigentlich eine versteckte Arbeitslosigkeit darstellt. Genau so verhält sich das mit flächendeckender Kurzarbeit verlängert bis zum Sankt-Nimmerleinstag, ganz sicher bis über die nächste Bundestagswahl. Vielleicht hat der alles zahlende Deutsche auch mal eigene Sorgen und möchte sich nicht den ganzen Tag von anderen vorschreiben lassen, um wen in der Welt er sich gefälligst zu kümmern hat, jedenfalls dann, wenn er nicht als Rassist dastehen möchte. Möglich wäre das. Vielleicht fällt auch jemandem auf, dass man hierzulande nicht dafür belohnt wird, ein Gut anderer angezündet zu haben. Auch das wäre denkbar.

Nach dem Feuerdrama in Moria…

Möglicherweise fragt sich jemand, warum die Siegener Zeitung stattdessen nicht titelt: nach mit allergrößter Wahrscheinlichkeit wiederholter Brandstiftung, wollen wir die, die die Feuerwehr mit Steinen beworfenen haben, mit neuen Handys in die City Galerie setzen. So könnte man das auch beschreiben, was hier vorbereitet werden soll.

…ist Bürgermeister Steffen Mues bereit, Flüchtlinge in die Stadt aufzunehmen.

Das könnte ja mal eine richtig gute Nachricht sein.

Nachdem ich mit dem Versprechen antrete, das Bürgermeistergehalt an Siegener Familien zu spenden, könnte der amtierende Bürgermeister sein Herz für Menschen ferner Länder beweisen.

Ob Herr Mues in der Stadt Siegen persönlich über hinreichende Immobilien zur Beherbergung verfügt, oder diese privat anzumieten gedenkt, das erschließt sich aus diesem „Aufmacher“ nicht. Allerdings befürchte ich, dass Herr Mues nicht selbst zu spendablen Taten bereit ist, sondern einmal mehr möchte, dass der Bürger das für ihn erledigt. Die Siegener Zeitung möchte das auch und offenbar unbedingt. Das gibt die gesamte Aufmachung genau so her:

Merkel und Macon gehen voran.

Mit unserem Sparbuch in der Hand res. mit dem, was davon nach Jahren irrsinniger Nullzinspolitik überhaupt noch übrig sein kann. Toll. Da muss man einfach applaudieren, für solchen Schneid, solche selbstlose Bürgernähe und für solches Rückgrat.

Was sagen die Kollegen von Hr. Mues:

So manche CDU-Kollegen (genderfrei), wollen das, was Herr Mues für Siegen möchte, übrigens ganz und gar nicht, weder für unser Land, noch für unsere Zukunft. Einer von denen ist übrigens genau der, der sich vor geraumer Zeit echauffiert hatte, dass statt der angekündigten kranken Kinder wieder „nur“ kräftige junge Männer eingeflogen wurden (Quelle finde ich noch).

Z. B. Hans-Jürgen Irmer, CDU-MdB aus Wetzlar. Der hat sich gestern in der JF doch glatt und eindeutig gegen eine Aufnahme von Migranten aus dem griechischen Flüchtlingscamp Moria ausgesprochen, wörtlich: „Ich warne aber davor, jetzt Flüchtlinge aus Moria nach Deutschland zu holen. Das wäre das völlig falsche Signal. Wenn sich nun zeigt, dass es sich lohnt, ein Lager anzuzünden und man zur Belohnung dafür nach Deutschland kommt, dann wird das Nachahmer produzieren und weitere Flüchtlingswellen in Gang setzen.“

Oder z. B. Lucia Puttrich (CDU), Staatsministerin für Europa- und Bundesangelegenheiten in Hessen, warnt entschieden davor, Migranten aus Moria aufzunehmen. „Dieser Gewaltausbruch einiger darf nicht belohnt werden. Weder durch eine Verlegung in andere europäische Länder, noch bei der Dauer oder dem Ergebnis des Asylverfahrens“, sagte Puttrich der Bild-Zeitung.

Ähnlich äußerte sich auch der sächsische CDU-Bundestagsabgeordnete Marian Wendt gegenüber dem Blatt: „Wer Feuer legt und Löschmannschaften angreift, kann nicht nach Deutschland geholt werden.“ Nachzulesen in der Jungen Freiheit:

Im Tenor:

Keine gute Zeit und keine gute Nachricht für Brandstifter.

Das scheint Herr Mues und die Siegener Zeitung ganz anders zu sehen. Nicht anders sehen das die SZ-Kunden, die mir quasi täglich mitteilen, dass das Abo i. d. R. nach Dekaden gekündigt wurde. Heute z. B. mit diesem Text:

Sehr geehrter Herr Zoz,
wir wünschen Ihnen viel Erfolg und drücken Ihnen die Daumen, dass Sie viele Wählerstimmen bekommen. Es ist Zeit für einen Wechsel im Siegener Rathaus.
Wie Sie aus beigefügtem Schreiben ersehen, haben wir die Siegener Zeitung nach 40 Jahren gekündigt.
Wir haben keine Lust mehr, uns morgens beim Frühstück über die einseitige Berichterstattung zu ärgern, vor allem über die Corona-Panikmache.
Auch haben wir unsere Einzugsermächtigung für die GEZ, nach der „Umweltsau“, gekündigt und uns für den Volksentscheid unter https://rundfunk-frei.de registriert.
Wir hoffen, dass noch mehr Bürger erwachen.
Herzliche Grüße

Und hier sehr gerne das oben benannte, und hier selbstverständlich anonymisierte Kündigungsschreiben, über Nachahmung in allen Facetten freue ich mich. Die -100- dürften ja so langsam voll sein, wer so schlecht schreibt und ja, wie Herr Hoffmann (Ltr. Lokalredaktion) versucht zu denunzieren, wer die Menschen so verschaukelt, soll sich auch ehrlich als Staatsgazette oder Parteiblättchen zu erkennen geben.
Und GEZ im gesetzlichen Rahmen abwehren, immer richtig. Wie ich das gemacht habe, und seither nichtmals mehr auf ein Einschreiben eine Reaktion vom Staatsfunk bekomme, steht ja hier auf dieser Webseite.

Keine guter Tag für geistige Brandstifter.
Keine gute Zeit für die Siegener Zeitung.

 

Herr Bürgermeister Mues und die SZ-Redaktion sollten sich das hier ansehen:

und darin unbedingt dieses Video, Herr Fraktionsvorsitzender Groß kennt das sicher längst:

Und den Träumern von Multikulti, denen alles gar nicht bunt genug sein kann, muss man leider auch soetwas vorhalten (nichts für schwache Nerven):

Baustelle.

Man hat einfach sachlich zur Kenntnis zu nehmen, dass es gewaltige Unterschiede in Kultur und Bildung, in Aufklärung wie in der Wertschätzung des menschlichen Lebens in dieser Welt existieren. Wenn man selbst noch so GUT sein will, ändert das an der Realität zunächst einmal gar nichts.

Baustelle.

Vielleicht beginnt man dann nachzudenken, ob dieser ständige und völlig falsche wie unehrliche Aktionismus auf Tränendrüsen am Ende doch niemandem hilft. Niemandem außer den Aktivisten selbst.

https://www.achgut.com/artikel/immer_wieder_irgendwo_ein_moria

„Bye, bye Moria“: „Flüchtlinge“ versuchen Feuerwehrleute am Löschen des Großbrands zu hindern

So oder so, ich bitte Sie alle herzlich, am Sonntag wählen zu gehen. Das ist ehrenwerte Bürgerpflicht. Ich gebe zu, dass man auf manchen Wahlzettel schlich NICHTS ankreuzen kann, ohne sich als Trottel zu fühlen. Das wird mir in Freudenberg erstmalig so ergehen, in Siegen ist das “einen Wahlzettel” weniger schlimm. Ich werde in diesem Fall wenigstens ein paar demokratische Grüße hinterlassen.

 

2020-09-10 Fotopanik im Rat-Hause Mues in Siegen

Endlich hat sich auch der Chef persönlich zu einer, na vielleicht doch nicht Entgleisung, aber doch zu einer Ansammlung von Unfug hinreißen lassen. Schade ist das.

Die Sorge um das Stühlchen scheint im Rathaus oder im Hause Mues oder hilfsweise im Haus-Ratlos angekommen, bisher hatte ja nur Mister CDU-Grimm, die Grünen und die Übrigen von der anderen Partei von sich Reden gemacht:

Heute konnte dann der amtierende Bürgermeister offenbar selbst nicht widerstehen:

Herr Bürgermeister Mues, der seinen politischen Gegner offenbar ausschließlich in der AfD verortet, hat gut geschätzt. Das fragliche Foto stammt vom 25.06.2015, wer gut sortiert ist und das Foto besitzt, der weiß das. Gemeint ist dieses Bild:

Dazu bin ich überrascht, dass Herr Mues die Verwendung des gemeinsamen Fotos gerade heute kritisiert. Immerhin hatte er seinerzeit meinen Erklärungsversuchen zum Thema „Wasserstoff auf die Straße bringen“ aufmerksam gelauscht. Der Wasserstoff-Stromkoffer, den wir auf dem Foto in Händen halten, und der jedes Batterie-Auto in ein jedenfalls interurbanes H2-Auto verwandeln kann, hatte seinerzeit dazu geführt, dass wir den damals ersten Elektromobilitätsparkplatz in Siegen ausgewiesen bekamen.

Und so war, genau vor einer Woche, Wasserstoff ja auch ein Thema aller anderen Bürgermeisterkandidaten anlässlich des Grill-Duells an der blue-box in Siegen, mit Radio Siegen. Wirklich jeder, Herr Gross von den Grünen, Herr Schlitz von der SPD und eben Herr Mues, hatte etwas besonders Schlaues zum Thema Wasserstoff auf Lager. Nur die nette Dame von den Linken, die wollte wieder nicht so viel sagen.

Dass Herr Mues insbesondere hervorhebt, sich von mir in Person besonders zu distanzieren, mag daran

 

Zu dumm, dass der neuerdings erkannte Bösewicht auch in jener Liste von Persönlichkeiten der Stadt Siegen auftaucht:

Vielleicht sollte die Behörde einmal überprüfen, ob ich diesen Genuss als Mitglied einer zugelassenen, und sich damit 100% auf dem Boden unserer Verfassung bewegenden Partei, nicht dennoch wie automatisch verwirkt haben sollte oder könnte.

Wenn Herr Mues hier von irgendeiner Rechtswidrigkeit fabuliert, na bitteschön. Das ist natürlich völliger Unsinn und wohl dem letzten Aufbäumen im Wahlkampf geschuldet. Andernfalls würde mich Herr Mues ja sicher verklagen, so wie er heute gegen mich eingestellt scheint. Wird er aber nicht – und ich glaube, in Wahrheit ist er das auch nicht. Gedacht war das Ganze dabei eher als freundliche Geste unter konkurrierenden Bürgermeisterkandidaten im demokratischen Diskurs.

Das scheint wohl so nicht angekommen.

Ist ja nun auch unerhört, dass ein Unternehmer, der keine Ahnung von Kommunalpolitik hat, dem Ära-langen Bürgermeister erklären muss, dass man den Kornmarkt zu räumen hat, auf das Bürgermeistergehalt verzichten könnte und ihm dann noch das Plätzchen streitig machen möchte.

Das Ganze passt jedenfalls 1:1 zu dem Theater mit Radio Siegen um ein Foto vom 27.04.2014, übrigens im gleichen Flyer. Dazu kam heute auch schon wieder Blödsinn, Artikel dazu hier:

Viel wichtiger wäre aber der heutige Warntag im Alarmland Deutschland, viel wichtiger sind dazu unsere Kinder, die wir in den Schulen mit, jedenfalls, wenn man den Zahlen des statistischen Bundesamtes Glauben schenkt, mit Maskenzwang drangsalieren und gesundheitlich schädigen. Viel wichtiger sind die Eltern, die wir mit Attest-Ablehnung schikanieren und dabei nötigen die Schulpflicht zu missachten. Eine Oma mit Rollator, die von 3 Polizeibeamten in Wenden eingekreist wird, weil sie keine Maske trägt. Das sind Dinge, die uns bewegen sollten, nicht ein, bei allem Respekt, dämliches Foto.

Unseren Politikern scheint das aber völlig egal. Wenn die Herrschaften mich daher bitte einmal lassen würden – dann komme ich auch dazu.

2020-09-10 Fotopanik bei Radio Siegen

Weithin bekannt für das Erwecken falscher Eindrücke tut man so, als hätte ich ein Fotorecht für einen besonderen Fall nicht. Stimmt, ich habe das für jeden Fall.

Auf den letzten Metern der Kommunalwahl in Siegen scheinen schlicht Fotos eine entscheidende kommunalpolitische Rolle einzunehmen. So heute bereits beim amtierenden Bürgermeister:

und so auch bei Radio Siegen:

Zugespielt wurde mir dieses heute Mittag mit dieser m. E. berechtigten Fragestellung:
Wieviel hast Du denen denn bezahlt für die Werbung? Vorher hat ja kein xxxxxxx Notiz davon genommen, dass Du ein Radio Siegen-Mikro ins Bild hältst. Jetzt gucken sich das Leute an, die noch nicht mal einen Flyer xxxxxx im Briefkasten hatten. Raffinierte Aktion von Radio Siegen !

Tatsächlich bin auch ich erstaunt, wieviele Wahlkampfgeschenke man gerade von denen bekommt, die versiert sein sollten in der Beeinflussung von Menschen. Der CDU hatte ich nach ständigen Missgeschicken bereits ein Seminar angeboten, selbstverständlich kostenlos, so wie ich im Erfolgsfall auch auf das Bürgermeistergehalt verzichten werde. Wenn man Gutes tun will, dann sollte man das auch wirklich ehrlich meinen und wirklich ehrlich tun.

Radio Siegen ist besonders bekannt für das Erwecken falscher Eindrücke.

Dazu einige fatale und m. E. verwerfliche Beispiele ganz am Ende, gesellschaftliche Verantwortung geht diametral anders.

Hier geht es jetzt aber zunächst einmal wieder um ein, wie auch heute Mittag bei Herrn Bürgermeister Mues und auch bei allem Respekt, dämliches Foto. Als ob wir keine anderen Sorgen hätten.

Nun gut: Radio Siegen behauptet, das Nutzungsrecht für „diesen Zweck“ liege nicht bei mir. Radio Siegen hat recht, ich gestatte mir aber zu ergänzen, dass ein Nutzungsrecht ohne irgendeine Zweckbindung gemeinschaftlich auf mich und meine Frau, die ich an diesem Tage bei Radio Siegen kennenlernen durfte, übertragen wurde. Da Radio Siegen hier freundlicherweise darauf verzichtet, abermals herunterzubeten „ich hätte ja versprochen, dass“, verzichte ich auf weitere Erhellung, das Ganze fällt unter eher peinliche und zudem bedeutungslose Aktion.

Vielen Dank.

Nachfolgend einige Beispiele, die sich Radio Siegen leider gefallen lassen muss. Nicht etwa, das Radio Siegen mangelhaft objektiv berichtete, Radio Siegen frönt der Fehl-, also der Desinformation durch falschen Tenor. Genau das ist m. E. verwerflich. Über Vorwürfe wie Lücken- oder Lügenpresse/Medien muss sich dann wirklich niemand beklagen.

Besonders krass und schockierend musste ich das Ergebnis selbst in Siegen in der Martinikirche erleben. Alle Beispiele sind auf dieser Webseite auffindbar, das Unfassbare vom 24.09.2018 ist direkt verlinkt:

Geht das so weiter, kann es schon morgen heissen, die AfD hätte das Flüchtlingslager Moria in Brand gesteckt und die Siegener Bürger müssten daher fortan noch etwas tiefer in die Tasche greifen. Was sind denn da schon ein paar KAG Gebühren. Geschmacklos ? Nein, nicht geschmacklos, sondern in jeder Hinsicht rational und vernünftig. Ich will ein neues Haus und stecke daher das von mir kostenlos genutzte in Brand und Siegen zahlt ? So besser ?

Für wie blöd halten Sie die Menschen hier ?

Ich habe heute genau diese Petition unterzeichnet, und kann nur jedem raten, es mir gleich zu tun: